NewsÄrzteschaftMarburger Bund stemmt sich weiter gegen die Tarifeinheit
Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...

Ärzteschaft

Marburger Bund stemmt sich weiter gegen die Tarifeinheit

Montag, 27. Oktober 2014

Berlin – Der Marburger Bund (MB) wehrt sich weiter vehement gegen Pläne der großen Koalition für eine sogenannte Tarifeinheit. Die Regierung greife damit massiv in die grundgesetzlich geschützte Koalitionsfreiheit ein. „Es kommt einem offenen Verfassungs­bruch gleich, wenn der Staat bestimmten Arbeitnehmergruppen das Recht verwehrt, unabhängig und eigenständig tarifpolitisch tätig zu sein“, sagte der erste Vorsitzende des MB, Rudolf Henke.

Der MB weise Überlegung einer Arbeitsgruppe aus verschiedenen Bundesministerien zur gesetzlichen Regelung der Tarifeinheit daher entschieden zurück. „Jede diese Überle­gungen ist darauf ausgerichtet, ein Zweiklassensystem von Gewerkschaften zu eta­blieren“, sagte Henke. Bei dem Gesetzesvorhaben gehe es darum, „gut organisierte und selbstbewusst auftretende Berufsgewerkschaften an den Rand drängen zu können“. Henke betonte, die Grundannahmen und Begründungen für das sogenannte Tarifein­heitsgesetz seien durchweg falsch.

Anzeige

„Es gibt keinerlei Rechtfertigung, in ein notstandsfestes Grundrecht wie die Koaliti­onsfreiheit einzugreifen. Das Grundgesetz sieht ausdrücklich eine plurale Interessen­vertretung vor – das gilt für Parteien genauso wie für Gewerkschaften“, stellte der MB-Vorsitzende klar.

Union und SPD wollen den Grundsatz der Tarifeinheit nach dem „betriebsbezogenen Mehrheitsprinzip“ gesetzlich festschreiben. Ein erster Gesetzentwurf soll Anfang November vorliegen. „‘Ein Betrieb, ein Tarifvertrag‘ hat über viele Jahre in Deutschland gegolten, und es soll auch wieder gelten. Wir werden das stärken“, hatte Bundesar­beitsministerin Andrea Nahles (SPD) in der vergangenen Haushaltsdebatte vor dem Deutschen Bundestag angekündigt. © hil/aerzteblatt.de

Themen:

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

LNS

Nachrichten zum Thema

2. Juli 2020
Karlsruhe – Das Bundesverfassungsgericht (BVerfG) hat Verfassungsbeschwerden gegen die Neuregelung zur Tarifkollision aus dem Tarifvertragsgesetz nicht zur Entscheidung angenommen. Das geht aus einem
Bundesverfassungsgericht nimmt Beschwerde zur Tarifkollision nicht an
19. Februar 2020
Düsseldorf – Auch nach teils kräftigen Erhöhungen der Tarifgehälter im vergangenen Jahr sieht das WSI-Tarifarchiv der gewerkschaftsnahen Hans-Böckler-Stiftung in vielen Branchen weiteren Spielraum. Im
Böckler-Stiftung sieht Spielraum für höhere Tarifgehälter
30. November 2018
Berlin – Die Große Koalition hat die im Tarifeinheitsgesetz enthaltene Regelung zur Tarifkollision verändert. Der Bundestag verabschiedete heute eine Korrektur des Tarifvertragsgesetzes zusammen mit
Bundestag ändert Tarifeinheitsgesetz
27. November 2018
Berlin – Die Bundesregierung will die im Tarifeinheitsgesetz enthaltene Regelung zur Tarifkollision verändern – so, wie es ihr das Bundesverfassungsgericht (BVerfG) in seinem Urteil vom Juli
Bundesregierung will Tarifeinheitsgesetz ändern
6. April 2018
Berlin – Nur wenige Tage nach der Einigung mit den Sana Kliniken hat sich der Marburger Bund (MB) auch mit den Asklepios Kliniken auf einen neuen Konzern-Tarifvertrag verständigt. Die Gehälter der
Ärzte bei Asklepios erhalten 5,5 Prozent mehr Gehalt
28. Dezember 2017
Berlin – Im andauernden Ringen um das Tarifeinheitsgesetz hat die Ärztegewerkschaft Marburger Bund (MB) die Arbeitgeber aufgerufen, auch mehrere Tarifverträge in einem Betrieb zuzulassen. „Sie würden
Marburger Bund ruft Arbeitgeber zum Einlenken bei Tarifeinheit auf
6. Dezember 2017
Berlin – Der Marburger Bund (MB) und die BG-Kliniken, der Klinikverbund der gesetzlichen Unfallversicherung, haben sich gestern in fünfter Runde auf Eckpunkte für einen neuen Tarifvertrag verständigt.
LNS

Fachgebiet

Stellenangebote

    Anzeige

    Weitere...

    Aktuelle Kommentare

    Archiv

    NEWSLETTER