NewsHochschulenViele Studierende müssen jobben
Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...

Hochschulen

Viele Studierende müssen jobben

Dienstag, 4. November 2014

dpa

Berlin – Fast zwei Drittel aller Studierenden finanzieren sich das Studium durch eine Nebentätigkeit. Das berichtet das Deutsche Studentenwerk (DSW). Allerdings sei Jobben im Studium ein sehr komplexes Thema – je nach Art und Umfang habe der Nebenjob Auswirkungen auf die Kranken-, Renten- und Sozialversicherung sowie auf die Steuer­pflicht, hieß es aus dem DSW.

Beispielsweise dürfen Studierende mit BAföG-Förderung derzeit nicht mehr als 4.888, 20 Euro im Jahr dazuverdienen. Auf zwölf Monate umgerechnet, sind das 407,34 Euro monatlich – obwohl im Jahr 2013 die Mini-Job Grenze auf 450 Euro angehoben wurde. Erst mit Inkrafttreten der 25. BAföG-Novelle, welches zum Wintersemester 2016/2017 erwartet wird, dürfen auch BAföG-geförderte Studierende einen Minijob in Höhe von 450 Euro im Monat ausüben, ohne dass das BAföG gekürzt wird.

Anzeige

„Wegen der Komplexität des Themas ist es wichtig, sich beraten zu lassen, beispiels­weise bei den Sozialberatungsstellen der Studentenwerke. Sie bieten kostenlose Beratung zu allen Themen der Studienfinanzierung an“, hieß es aus dem DSW. Die Studentenwerke haben außerdem einen Info-Flyer herausgegeben, der die wichtigsten rechtlichen Aspekte zusammenfasst. © hil/aerzteblatt.de

Themen:

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

LNS

Nachrichten zum Thema

10. Oktober 2019
Hannover – Der Behindertenbeauftragte der Bundesregierung, Jürgen Dusel, macht sich für Inklusionsbeauftragte in den Hochschulen und mehr barrierefreie Wohnheime stark. „Die Hochschulen sind
Behindertenbeauftragter setzt sich für Inklusionsbeauftragte an Universitäten ein
15. August 2019
Berlin – Deutschland ist einer Untersuchung zufolge zum beliebtesten nichtenglischsprachigen Gastland für Studierende aus aller Welt aufgestiegen. Nach den USA, Großbritannien und Australien waren in
Ausländische Studierende zieht es nach Deutschland
30. Januar 2019
Berlin – Zunehmend selbstbewusst formulieren Medizinstudierende, was sie von ihrer Zukunft als Arzt oder Ärztin und den Arbeitsbedingungen erwarten. Ganz oben steht dabei die Vereinbarkeit von Familie
Was Medizinstudierende wollen
10. Januar 2019
Berlin – Studierende in Deutschland müssen überproportional gestiegene Ausgaben für Miete, Gesundheit und Fahrtkosten bewältigen. Darauf weist das Deutsche Studentenwerk (DSW) hin. Insgesamt seien die
Studierende müssen stark steigende Lebenshaltungskosten bewältigen
1. November 2018
Berlin – Rund 64 Prozent der 2,8 Millionen Studierenden in Deutschland leiden unter Kopfschmerzen. Dies geht aus einer repräsentativen Befragung an drei Hochschulen hervor, die für das Pilotprojekt
Neues Informationsangebot soll Kopfschmerzen bei Studierenden vorbeugen
11. Oktober 2018
Berlin – Jeder vierte Studierende in Deutschland fühlt sich einer Studie zufolge stark gestresst. Fast gleich hoch ist der Anteil derjenigen, die von Erschöpfung berichten. Das sind Ergebnisse der
Jeder vierte Studierende stark gestresst
24. September 2018
Berlin – Deutschlandweit verzichten Zehntausende Studenten mit einer chronischen Erkrankung oder Behinderung auf mögliche Studienerleichterungen. Das zeigt eine heute in Berlin vorgestellte Studie des
LNS

Fachgebiet

Anzeige

Weitere...

Aktuelle Kommentare

Archiv

NEWSLETTER