NewsMedizinAsthma: Biofeedback-Training bessert Atmung und Symptome
Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...

Medizin

Asthma: Biofeedback-Training bessert Atmung und Symptome

Mittwoch, 5. November 2014

Dallas – Ein Biofeedback-Training mit einem Kapnometer kann bei Patienten mit Asthma die Atemtechnik verbessern und eine Hyperventilation vermeiden, wie die Ergebnisse einer randomisierten klinischen Studie in Chest (2014; 146: 1237-1247) zeigen.

Die Erstickungsangst verleitet Asthma-Patienten häufig zu einer beschleunigten Atmung. Viele Patienten zeigen die Hyperventilation nicht nur während eines Anfalls, sondern auch im asymptomatischen Intervall. Schulungsmaßnahmen sind nur begrenzt in der Lage, die Atemtechnik zu verbessern. Psychologen an der Southern Methodist University in Dallas haben jetzt ein Biofeedback erprobt, bei dem die Teilnehmer den CO2-Gehalt ihrer Exspirationsluft kontinuierlich messen. Die auf einem Display angezeigten Ergebnisse sollen ihnen helfen, eine ruhigere Atemtechnik zu erlernen.

Der Lehrgang besteht zum einen aus Sitzungen, in denen die Patienten unter Aufsicht in der Klinik trainieren, den CO2-Wert in der Exspirationsluft niedrig zu halten, sowie aus zweimal täglichen „Hausaufgaben“, bei denen sie die Atemübungen wiederholen. Sie wurden zu diesem Zweck mit einem tragbaren Kapnometer ausgerüstet. Die klinischen Psychologen Thomas Ritz und Alicia Meuret haben das Training in einer Studie an 120 Patienten erprobt, in der jeder zweite auf ein Biofeedback-Training oder auf eine konventionelle Betreuung randomisiert wurde.

Anzeige

Nach fünf Sitzungen plus Hausaufgaben hatten sich nicht nur die CO2-Werte und andere Aspekte der Lungenfunktion gebessert. Die Patienten litten auch weniger unter Asthmasymptomen und die Atemreaktion im Methacholintest nahm ab. Ritz und Meuret führen dies auf eine psychologische Wirkung zurück.

Die Patienten hätten durch das Atemtraining die Angst vor dem Provokationstest verloren, der durch den Muskarinrezeptor-Agonisten Methacholin die Atemwege verengt. Auch unter diesem Stresstest zeigten die Teilnehmer des Biofeedbacktrainings eine ruhigere Atmung. Die Verbesserung in den Tests waren sechs Monate später noch nachweisbar, so dass die beiden Psychologen einen nachhaltigen Lernerfolg des Biofeedback-Trainings vermuten. © rme/aerzteblatt.de

Themen:

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

LNS

Nachrichten zum Thema

26. Oktober 2020
Aachen – Auf die Bedeutung einer Grippeimpfung bei Kindern mit Allergien und Asthma bronchiale weist die Gesellschaft für Pädiatrische Allergologie und Umweltmedizin (GPAU) hin. Die Ständige
Asthmakranke Kinder jetzt gegen Grippe impfen
8. Oktober 2020
Innsbruck – Patienten mit Lungenerkrankungen wie Asthma und der chronisch-obstruktiven Lungenerkrankung (COPD) haben während des Coronalockdown in diesem Frühjahr Arztbesuche gemieden und für
Asthma- und COPD-Patienten informieren sich in Coronakrise online
14. September 2020
Philadelphia – Nach Beginn des Lockdowns ist die Zahl der Kinder, die wegen schwerer Asthmaattacken an einer Kinderklinik der US-Großstadt Philadelphia behandelt wurden, um mehr als die Hälfte
Studie: Weniger schwere Asthmaattacken im Lockdown
11. September 2020
Aarhus – Eine erhöhte Feinstaubkonzentration der Luft am Wohnort gehörte in einer landesweiten Fall-Kontroll-Studie im Britischen Ärzteblatt (BMJ 2020; DOI: 10.1136/bmj.m2791) neben einer positiven
Feinstaub erhöht Asthmarisiko bei Kindern
9. September 2020
Berlin – Das Ärztliche Zentrum für Qualität in der Medizin (ÄZQ) hat eine neue – vierte – Auflage der Nationalen Versorgungsleitlinie (NVL) Asthma veröffentlicht. Vertreter aus 25 Fachgesellschaften
Vierte Auflage der Nationalen Versorgungsleitlinie Asthma erschienen
9. September 2020
Sogndal/Oslo – Beta-2-Agonisten können die Sprint- und Kraftleistung von Athleten, die nicht an Asthma leiden, steigern. Das berichten norwegische Wissenschaftler im British Journal of Sports Medicine
Asthmamedikament steigert Leistungsfähigkeit von Sportlern
8. September 2020
Pittsburgh – Der Ausgleich eines Vitamin D-Mangels hat in einer randomisierten klinischen Studie an asthmaerkrankten Kinder nicht vor weiteren Exazerbationen schützen können. Die im Amerikanischen
LNS

Fachgebiet

Stellenangebote

    Anzeige

    Weitere...

    Aktuelle Kommentare

    Archiv

    NEWSLETTER