NewsVermischtesDeutsche fühlen sich für eigene Gesundheit mehrheitlich selbst verantwortlich
Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...

Vermischtes

Deutsche fühlen sich für eigene Gesundheit mehrheitlich selbst verantwortlich

Freitag, 7. November 2014

Hamburg – Die Mehrheit der Deutschen (58 Prozent) ist der Ansicht, dass jeder selbst für seine Gesundheit verantwortlich ist. Das ist das Ergebnis einer repräsentativen Umfrage der Techniker Krankenkasse (TK). Vier von zehn Befragten halten dagegen Gesundheitsvorsorge für eine gesamtgesellschaftliche Aufgabe.

Der Studie zufolge sehen dabei vor allem jüngere Menschen Staat, Kranken­ver­sicherungen und Arbeitgeber in der Pflicht. Die Generation 55 plus tendiert mehrheitlich zu mehr Eigenverantwortung. Ab einem Alter von 66 Jahren vertreten sogar knapp drei Viertel der Befragten den Standpunkt, für seine Gesundheit sei jeder selbst verant­wortlich.

Anzeige

In Sachen gesunder Lebenswandel stehen vor allem Alkoholverzicht und eine gesunde Ernährung hoch im Kurs: Jeweils acht von zehn Befragten gaben an, dass sie wenig oder gar keinen Alkohol trinken (82 Prozent) und auf eine gesunde Ernährung achten (77 Prozent). Drei Viertel der Menschen bemühen sich um ausreichend Schlaf, zwei Drittel um eine gute Balance zwischen Be- und Entlastung,  gut die Hälfte (53 Prozent) gibt in der Umfrage an, regelmäßig Sport zu treiben. Insgesamt 68 Prozent der Deutschen sind Nichtraucher. © hil/aerzteblatt.de

Themen:

Kommentare

Die Kommentarfunktion steht zur Zeit nicht zur Verfügung.
LNS
LNS

Fachgebiet

Stellenangebote

    Weitere...

    Aktuelle Kommentare

    Archiv

    NEWSLETTER