NewsPolitikPflegebeauftragter fordert Stopp der Pflegenoten
Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...

Politik

Pflegebeauftragter fordert Stopp der Pflegenoten

Dienstag, 25. November 2014

Berlin – Der umstrittene Pflege-TÜV mit Schulnoten für Pflegeheime in Deutschland soll möglichst schnell gestoppt werden. Das fordert der Pflegebeauftragte der Bundesre­gierung, Karl-Josef Laumann (CDU), heute in einem Positionspapier in Berlin.

„Die Veröffentlichung der bisherigen Pflegenoten muss umgehend ausgesetzt werden, da sie keine hilfreichen Aussagen generieren und sogar irreführend sind”, forderte Laumann. Der Notendurchschnitt für alle rund 12 500 Pflegeheime liege bei 1,3. Verbraucher nähmen die Noten nicht ernst.

Statt der betroffenen Verbände und Krankenkassen solle nach der nächsten Pflegereform ein unabhängiges Gremium für das Notensystem verantwortlich sein. Die jetzige Situation führe dazu, dass gegen das Votum der Trägerverbände aussagekräftige Bewertungen nicht zustande kämen.

Anzeige

Laumann zufolge hat auch die Überarbeitung des Systems seit Anfang dieses Jahres keine Verbesserung bei Transparenz und Qualität der Einrichtungen gebracht. Die Bürger würden bei der Art Notenvergabe keinen angemessenen Eindruck von den Pflegeeinrichtungen bekommen.

Interessierte Bürger sollten künftig ein „Einsichtsrecht in alle vorhandenen Qualitäts­prüfungsergebnisse” erhalten, heißt es in dem Papier Laumanns weiter.

Bei den Überprüfungen werde weiterhin zu viel Wert auf Dokumentation und Konzepte der Einrichtungen gelegt und zu wenig darauf geachtet, was tatsächlich an Pflege und Zuwendung beim Bedürftigen ankomme, heißt es in dem Papier Laumanns.

Ziel müsse es sein, dass sich die Heimaufsichten auf die Prüfung der Strukturqualität und die Medizinischen Dienste der Kran­ken­ver­siche­rung (MDK) auf die Pflegequalität kon­zen­trierten, um den Prüfaufwand effizienter zu gestalten. Die rechtlichen Grundlagen für eine bessere Kooperation seien vorhanden, würden aber in der Praxis nicht aus­reichend genutzt. © dpa/aerzteblatt.de

Themen:

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

LNS

Nachrichten zum Thema

16. März 2020
Berlin – Die regelmäßigen Qualitätsprüfungen in den Pflegeheimen für den sogenannten Pflege-TÜV werden angesichts der Corona-Epidemie ausgesetzt, um das Personal in den Heimen zu entlasten.
Pflege-TÜV wird wegen Corona-Krise ausgesetzt
30. Oktober 2019
Berlin – Pflegebedürftige und ihre Angehörigen sollen es künftig leichter haben, ein gutes Pflegeheim zu finden. Das Anfang Oktober gestartete neue Qualitätsprüfsystem für die mehr als 13.000
Phase zwei bei neuem bundesweiten Pflege-TÜV startet
1. Oktober 2019
Berlin – Für Pflegeheime startet ab dem 1. Oktober die neue Sammlung für Qualitätsdaten in der pflegerischen Versorgung. Damit werden die bisherigen viel kritisierten Pflegenoten abgeschafft und durch
Neue Zeitrechnung für Qualitätsmessung in Pflegeheimen
20. März 2019
Berlin – Der Qualitätsausschuss Pflege hat sich gestern in Berlin auf eine Neufassung des Pflege-TÜVs verständigt. Statt der bisher vergebenen Pflegenoten wird die neue Darstellung der Pflegequalität
Neuer Pflege-TÜV ersetzt Pflegenoten
14. März 2019
Berlin – Pflegebedürftige und ihre Angehörigen sollen bald von aussagekräftigen Bewertungen von Heimen in Deutschland profitieren. Die dafür geplante Reform des Pflege-TÜVs rückt nach Angaben des
AOK-Bundesverband erwartet Einigung bei Reform des Pflege-TÜVs
21. November 2018
Berlin – In der Diskussion um die neuen Bewertungskriterien für die Qualität in Pflegeheimen hat der GKV-Spitzenverband gemeinsam mit dem Medizinischen Dienst des Spitzenverbandes Bund der
Kritik an wissenschaftlichem Gutachten zum Pflege-TÜV
20. November 2018
Berlin – In der Diskussion um den neuen Pflege-TÜV hat der Pflegebeauftragte der Bundesregierung, Andreas Westerfellhaus, die Vorschläge von Wissenschaftlern begrüßt, aber Nachbesserungen gefordert.
LNS

Fachgebiet

Anzeige

Weitere...

Aktuelle Kommentare

Archiv

NEWSLETTER