NewsPolitikThomas Reumann neuer Präsident der Deutschen Kranken­hausgesellschaft
Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...

Politik

Thomas Reumann neuer Präsident der Deutschen Kranken­hausgesellschaft

Dienstag, 25. November 2014

Thomas Reumann /DKG

Berlin – Thomas Reumann (58) wurde heute von der DKG-Mitgliederversammlung zum neuen Präsidenten der Deutschen Krankenhausgesellschaft (DKG) gewählt. Reumann wird damit Nachfolger von Alfred Dänzer (66), dessen Amtszeit zum Ende des Jahres endet und der das Ehrenamt von 2012 bis 2014 bekleidete. Zu Vizepräsidenten wurden Ingo Morell (56) und Michael Philippi (57) gewählt. Die Amtsperiode des neu gewählten Präsidiums beginnt am 1. Januar 2015 und dauert drei Jahre.

Thomas Reumann ist Reutlinger Landrat und seit 2009 Vorstandsvorsitzender der Baden-Württembergischen Krankenhausgesellschaft (BWKG). Als Landrat ist Reumann Vorsitzender des Aufsichtsrates der Kreiskliniken Reutlingen GmbH, einem Klinikverbund mit drei Standorten in Reutlingen, Bad Urach und Münsingen. Im DKG-Präsidium ist Landrat Reumann seit 2012 vertreten.

Anzeige

Darüber hinaus ist er Vorsitzender des Gesundheitsausschusses des baden-württem­bergischen Landkreistages und des Deutschen Landkreistages. Seit März 2014 ist Thomas Reumann zudem Mitglied der Pflege-Enquete des baden-württembergischen Landtags.

Zum Vizepräsidenten wiedergewählt wurde Ingo Morell, Vizepräsident der Kranken­hausgesellschaft Nordrhein-Westfalen und Geschäftsführer der Gemeinnützigen Gesellschaft der Franziskanerinnen zu Olpe mbH.

Reumanns Vorgänger Dänzer war im Oktober dieses Jahres im Zuge des Mannheimer Hygieneskandals zunächst als Geschäftsführer des Uniklikums Mannheim zurückgetreten und hatte dann angekündigt, nicht mehr als DKG-Präsident kandidieren zu wollen. © EB/aerzteblatt.de

Themen:

Kommentare

Die Kommentarfunktion steht zur Zeit nicht zur Verfügung.
LNS
LNS

Fachgebiet

Stellenangebote

    Weitere...

    Aktuelle Kommentare

    Archiv

    NEWSLETTER