NewsPolitikChefärzte: Öffentliche Krankenhäuser sind die beliebtesten Arbeitgeber
Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...

Politik

Chefärzte: Öffentliche Krankenhäuser sind die beliebtesten Arbeitgeber

Dienstag, 2. Dezember 2014

Köln – Öffentliche Krankenhäuser sind die beliebtesten Arbeitgeber für angehende Chefärzte, gefolgt von freigemeinnützigen und konfessionellen Krankenhäusern. Dies zeigt die Studie „Arbeitgeberattraktivität von Kliniken: Für welche Träger sich angehende Chef­ärzte entscheiden“ der Personalberatung Rochus Mummert in Kooperation mit dem Lehrstuhl für Marketing und Gesundheitsmanagement der Universität Freiburg, für die bundesweit 239 Ärzte in leitenden Funktionen deutscher Krankenhäuser befragt wurden.

Umfrage: Wohin ein Chefarzt wechseln würde

Die Personalberatung Rochus Mummert wollte von Chefärzten und leitenden Oberärzten wissen, für welchen Krankenhausträger sie bevorzugt die Arbeitsstelle wechseln würden. Einige der Umfrageergebnisse überraschen.

Die Studie wurde heute offiziell vorgestellt, das Deutsche Ärzteblatt hatte die Ergebnisse exklusiv vorab veröffentlicht.

Anzeige

„Städtische Kliniken und Kreiskrankenhäuser genießen als Arbeitgeber ein höheres Vertrauen, da sie regional verwurzelt sind und in der Regel eine gewisse Größe haben", sagt Henrik Räwer, Klinikexperte bei Rochus Mummert. „Sie strahlen Stabilität aus. Gerade für kleinere Privatkliniken ist es schwer, damit zu konkurrieren." © JF/aerzteblatt.de

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

LNS

Nachrichten zum Thema

30. Oktober 2020
Düsseldorf – Wegen steigender Zahlen von Coronapatienten auf Intensivstationen hat die Deutsche Krankenhausgesellschaft (DKG) Bun­des­ge­sund­heits­mi­nis­ter Jens Spahn (CDU) aufgefordert, die
Debatte um Wiedereinführung der Freihaltepauschale
30. Oktober 2020
Hamburg – Auf der Transplantationsstation des Universitätsklinikums Hamburg-Eppendorf (UKE) sind drei positive SARS-CoV-2-Fälle aus den Reihen der Mitarbeiter hinzu gekommen. Nachdem zuletzt drei von
Weitere Mitarbeiter des UKE positiv auf SARS-CoV-2 getestet
29. Oktober 2020
Hamburg – Auf der Transplantationsstation des Universitätsklinikums Hamburg-Eppendorf (UKE) sind drei von 23 Patienten positiv auf SARS-CoV-2 getestet worden. Sie seien umgehend auf eine
Drei Coronafälle auf Transplantationsstation des UKE
28. Oktober 2020
Stuttgart – Die Überlastung von Krankenhausärzten in Baden-Württemberg hat Folgen. Das zeigt eine Umfrage des Marburger Bunds (MB), die heute veröffentlicht worden ist. Demnach gaben mehr als 65
Krankenhausärzte sehen Patientensicherheit gefährdet
26. Oktober 2020
Augsburg – Angesichts steigender SARS-CoV-2-Infektionszahlen stellen sich die Krankenhäuser in Deutschland darauf ein, vielerorts planbare Operationen zu verschieben. Es sei damit zu rechnen, dass
Krankenhäuser kündigen Verschiebung nicht dringlicher Operationen wegen Corona an
23. Oktober 2020
Düren – In den deutschen Krankenhäusern herrscht angesichts steigender COVID-19-Zahlen gespannte Erwartung. Stefan Schröder ist Chefarzt in der Klinik für Anästhesiologie, Intensivmedizin,
„Ein Vollbetrieb ist auch in Zeiten von Corona möglich“
21. Oktober 2020
Frankfurt/Hamburg – Den Kliniken in Deutschland droht durch den Anstieg der COVID-19-Patienten kein Kollaps, es könnte aber zu Engpässen in anderen Bereichen kommen. Diese Auffassung vertrat Stefan
LNS LNS LNS

Fachgebiet

Stellenangebote

    Anzeige

    Weitere...

    Aktuelle Kommentare

    Archiv

    NEWSLETTER