NewsÄrzteschaftKV Baden-Württemberg und Techniker Kasse wollen Kinder chronisch Kranker stärken
Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...

Ärzteschaft

KV Baden-Württemberg und Techniker Kasse wollen Kinder chronisch Kranker stärken

Dienstag, 2. Dezember 2014

Stuttgart – Um Kinder chronisch kranker Eltern vor dem psychischen Druck der familiären Belastung zu schützen, bieten die Kassenärztliche Vereinigung (KV) Baden-Württemberg und die Techniker Krankenkasse (TK) ab sofort eine psychotherapeutische Beratung für betroffene Familien an. Mittelfristig sollen laut KV auch weitere Kassen für das Angebot gewonnen werden. „Je mehr sich beteiligen, desto mehr Familien kann geholfen werden“, unterstrich KV-Vorstandsvorsitzender Norbert Metke. Insgesamt seien landesweit rund eine halbe Million Kinder mit chronisch kranken Eltern belastet.

Konkret sieht das Angebot zwei Einzelsitzungen bei Psychotherapeuten für die Erst­beratung der Familien vor. Bei Bedarf – zum Beispiel bei Verhaltensauffälligkeiten des Kindes – können bis zu sechs weitere Termine vereinbart werden. Die Eltern können selbst einen an dem Projekt teilnehmenden Psychotherapeuten aufsuchen. Eine Überweisung ist nicht notwendig. Voraussetzung ist, dass ein – TK-versichertes – Elternteil an Krebs, psychischen Erkrankungen, Aids, Sucht- und Lebererkrankungen, Schlaganfall, multipler Sklerose, Parkinson, Mukoviszidose, erblich fortschreitende Muskelerkrankungen oder Epilepsie leidet.

Anzeige

Von ärztlicher Seite müssen ebenfalls bestimmte Bedingungen erfüllt sein, um die Beratungsgespräche durchführen zu können. „Nur wer psychotherapeutische Kenntnisse im Umgang mit Kindern und Jugendlichen nachweisen kann, darf teilnehmen", erläuterte Andreas Vogt, Leiter der TK-Landesvertretung Baden-Württemberg. Bei der TK kann nachgefragt werden, welche Ärzte dies sind. Die TK übernimmt die Kosten der Beratungsgespräche ohne Zuzahlung. © hil/aerzteblatt.de

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

LNS

Nachrichten zum Thema

28. September 2020
Berlin – Soziale Isolation und Armut aufgrund der wirtschaftlichen Folgen der Coronapandemie können einen Einfluss auf die psychische Gesundheit haben, verbunden mit einem Anstieg von Depression und
Coronakrise: Viele Obdachlose auf psychiatrischen Akutstationen
18. September 2020
Berlin - Eine psychiatrische häusliche Krankenpflege darf künftig auch von Psychologischen Psychotherapeuten und Kinder- und Jugendlichenpsychotherapeuten verordnet werden. Bisher waren nur bestimmte
Auch Psychologische Psychotherapeuten dürfen künftig psychiatrische häusliche Krankenpflege verordnen
11. September 2020
Berlin –Seit der Strukturreform der ambulanten Psychotherapie im April 2017 werden Psychotherapeutische Sprechstunden und Akutbehandlungen zunehmend nachgefragt. Das geht aus der Antwort der
Ambulante Psychotherapie: Sprechstunde und Akutbehandlung zunehmend nachgefragt
7. September 2020
Mainz – Die Landespsychotherapeutenkammer in Rheinland-Pfalz hat vor zu hohen Erwartungen an digitale Gesundheitsapps und -programme gewarnt. „Die Qualität muss geprüft werden: was bringt nach vorne
Psychotherapeuten warnen vor zu hohen Erwartungen an Gesundheitsapps
2. September 2020
Berlin – Psychotherapeuten in Ausbildung (PiA) sollen ab sofort für ihr Psychiatriejahr mindestens eine monatliche Vergütung von 1.000 Euro erhalten. Das fordert Gebhard Hentschel, Bundesvorsitzender
Erneut Vergütung für Psychotherapeuten in Ausbildung angemahnt
25. August 2020
Berlin – Die Krankenkassen haben ein ökonomisches Interesse daran, ihre Ausgaben für Krankengeld zu verringern. Diesem Ziel können berechtigte Anliegen der Patienten entgegenstehen. Darauf hat
Bundes­psycho­therapeuten­kammer sieht Krankengeldmanagement der Kassen kritisch
17. August 2020
Berlin – Die erste Welle der Coronapandemie hatte massive soziale und psychische Konsequenzen. Vor allem die Kontakt- und Ausgangssperren und deren Folgen hätten viele Menschen überfordert, darauf
LNS

Fachgebiet

Stellenangebote

    Anzeige

    Weitere...

    Aktuelle Kommentare

    Archiv

    NEWSLETTER