NewsHochschulenNeuer Wissenschaftscampus in Jena soll Infektionsforschung vorantreiben
Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...

Hochschulen

Neuer Wissenschaftscampus in Jena soll Infektionsforschung vorantreiben

Dienstag, 2. Dezember 2014

Jena – Infektionskrankheiten gelten weltweit als Todesursache Nummer eins. Allein in Deutschland sterben 60.000 Menschen jährlich daran. Im Jenaer LeibnizScience Campus InfectoOptics haben sich Wissenschaftler unterschiedlichster Disziplinen zusammengefunden, um verstärkt an der Erforschung von Infektionen zu arbeiten.  InfectoOptics soll interdisziplinäres Fachwissen von Physikern, Chemikern und Biologen koppeln und so die Erforschung von Infektionskrankheiten vorantreiben.

Beteiligt sind neben dem Hans Knöll Institut (HKI) und dem Leibniz-Institut für Photonische Technologien (IPHT) auch die Friedrich-Schiller-Universität, das Universitätsklinikum Jena, die Ernst-Abbe-Hochschule, das Fraunhofer-Institut für Angewandte Optik und Feinmechanik sowie das Friedrich-Löffler-Institut für molekulare Pathogenese.

„Infektionsbiologen haben bisher zu selten die modernsten Technologien der Optik und Photonik eingesetzt“, so Axel Brakhage, Sprecher des neuen Wissenschaftscampus. Dabei böten Technologien wie die Durchflusszytometrie, bei der Zellen mithilfe von Fluoreszenz optisch untersucht werden, oder die Mikrofluidik enormes Potenzial für die schnelle Analyse von Zellen. InfectoOptics soll neben den Forschern auch die verschiedenen Forschungseinrichtungen verstärkt zusammen bringen.

Anzeige

„Uns liegt am Herzen, dass außeruniversitäre Institute enger mit universitären Einrich­tungen zusammenwachsen“, so Brakhage. Ziel sei es, Netzwerke zu schaffen, die das Forschungsprofil der Region prägen und das wissenschaftliche Umfeld in Jena auch für gesellschaftlich wichtige Themen stärken. Die Leibniz-Gemeinschaft unterstützt die Absicht in den kommenden drei Jahren mit 1,2 Millionen Euro. © hil/aerzteblatt.de

Themen:

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

LNS

Nachrichten zum Thema

18. September 2020
Peking – Ein aus einem staatlichen chinesischen Labor stammender Erreger hat nach offiziellen Angaben tausende Menschen infiziert. Bei 3.245 Menschen in der Stadt Lanzhou im Nordwesten Chinas sei
Tausende Menschen in China mit aus Labor entwichenem Bakterium infiziert
18. September 2020
Washington – Seit Beginn der Coronapandemie sind nach Angaben von US-Wissenschaftlern weltweit mehr als 30 Millionen Infektionen mit dem Coronavirus SARS-CoV-2 verzeichnet worden. Das geht aus Daten
Johns Hopkins: Mehr als 30 Millionen Coronainfektionen weltweit
18. September 2020
Prag – Tschechien hat innerhalb eines Tages mehr Coronaneuinfektionen verzeichnet als das viel größere Deutschland. Gestern wurde mit 3.130 neuen Fällen erstmals die 3.000er-Marke überschritten, wie
Mehr als 3.000 neue Coronafälle in Tschechien
17. September 2020
Berlin – Die Zahl der Neuinfektionen mit dem Coronavirus hat erneut die Schwelle von 2.000 übersprungen und den höchsten Wert seit April erreicht. Innerhalb eines Tages haben die Gesundheitsämter in
Erneut über 2.000 Coronaneuinfektionen in Deutschland – höchster Wert seit April
17. September 2020
Kopenhagen – Die Welt­gesund­heits­organi­sation (WHO) sieht den Anstieg der Coronainfektionen in Europa als „alarmierend“ an. „Die Zahlen vom September sollten ein Alarmsignal für uns alle sein“, sagte
WHO: Alarmierender Anstieg von Coronainfektionen in Europa
17. September 2020
Prag – In Tschechien ist erstmals die Schwelle von 2.000 Coronaneuinfektionen innerhalb eines Tages überschritten worden. Gestern kamen 2.139 Fälle hinzu, wie heute aus den Daten des
Erstmals mehr als 2.000 neue Coronafälle in Tschechien
16. September 2020
Atlanta – Abstandsregeln lassen sich in Restaurants oder Bars nur schwer durchsetzen. Eine Mund-Nasen-Bedeckung ist beim Verzehr von Speisen nicht möglich. Die Folge ist nach den Ergebnissen einer
LNS

Fachgebiet

Stellenangebote

    Anzeige

    Weitere...

    Aktuelle Kommentare

    Archiv

    NEWSLETTER