NewsÄrzteschaftDrohende Unterversorgung in verschiedenen Regionen Bayerns abgewendet
Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...

Ärzteschaft

Drohende Unterversorgung in verschiedenen Regionen Bayerns abgewendet

Donnerstag, 4. Dezember 2014

München – In Bayern bewähren sich die Maßnahmen, um die ärztliche und psychothera­peutische ambulante Versorgung flächendeckend aufrechtzuerhalten. So konnte die Kassenärztliche Vereinigung (KV) Bayerns jetzt mit Geldern aus dem sogenannten Strukturfonds in fünf Planungsbereichen eine drohende Unterversorgung abwenden und in einem Planungsbereich eine Unterversorgung aufheben. Die KV setzte dafür rund 1,4 Millionen Euro ein. Das Geld in dem Strukturfonds stammt zu gleichen Teilen von der KV und den Krankenkassen.

Betroffen waren die augenärztliche Versorgung im Landkreis Lichtenfels, die hausärzt­liche Versorgung in den Planungsbereichen Haßfurt, Viechtach, Bogen und Moosburg an der Isar sowie die psychotherapeutische Versorgung im Planungsbereich Freyung-Grafenau. In diesen Planungsbereichen konnten insgesamt 14 Niederlassungen und zwei Anstellungsverhältnisse aus den Mitteln des Strukturfonds gefördert werden.

Anzeige

Allerdings hat der Landesausschuss der Ärzte und Krankenkassen in seiner Sitzung Ende November in drei weiteren Planungsbereichen eine bestehende beziehungsweise eine drohende Unterversorgung festgestellt. Demnach ist bei den HNO-Ärzten im Landkreis Haßberge eine Unterversorgung bereits eingetreten, während bei den Hausärzten im Planungsbereich Ingolstadt Süd sowie bei den Kinder- und Jugend­psychiatern im südlichen Teil Oberbayerns in absehbarer Zeit eine Unterversorgung droht.

„Sobald das Plazet des Bayerische Ge­sund­heits­mi­nis­teriums vorliegt, kann die KV Bayerns auch in diesen Planungsbereichen finanzielle Fördermaßnahmen ausschreiben, um interessierte Ärzte für eine Tätigkeit in den betroffenen Regionen zu gewinnen“, hieß es aus der KV. © hil/aerzteblatt.de

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

LNS

Nachrichten zum Thema

21. September 2020
Berlin – Die Praxen der niedergelassenen Ärzte sind gut vorbereitet für die kommenden Wochen und das vermehrte Auftreten von Erkältungskrankheiten, grippalen Infekten und potenziellen COVID-19-Fällen.
SARS-CoV-2: KBV sieht niedergelassene Haus- und Fachärzte gut vorbereitet
17. September 2020
München – Die Kassenärztliche Vereinigung (KV) Bayerns ruft zur Vorsicht bei der Verordnung und Nutzung von sogenannten Gesundheits-Apps auf. „Die Digitalisierung des Gesundheitswesens ist nicht
KV Bayerns mahnt zur Vorsicht bei digitalen Gesundheitsanwendungen
16. September 2020
Frankfurt – Die Lan­des­ärz­te­kam­mer Hessen hat auf den bestehenden und weiter zunehmenden Ärztemangel im Land hingewiesen. „Wir alle wissen, dass der Ärztemangel bereits sektorübergreifend spürbar ist.
Ärztekammer Hessen lehnt Landarztquote weiter ab
8. September 2020
Jena – Die Lan­des­ärz­te­kam­mer Thüringen (LÄK) hat zu einer verstärkten Initiative gegen den Ärztemangel aufgerufen. „Nach wie vor ist die Lage in Thüringer Krankenhäusern, Praxen, aber auch Behörden
Mehr Medizinstudienplätze und eine Bleibestrategie in Thüringen notwendig
3. September 2020
Berlin – Bei der Vorstandsklausur der CDU/CSU Bundestagsfraktion in Berlin haben sich die Abgeordneten für eine höhere Landarztquote ausgesprochen. Das geht aus dem Beschluss der Fraktion hervor, der
Unionsfraktion will sich für höhere Landarztquote einsetzen
1. September 2020
Berlin – Der Fraktionsvorstand von CDU und CSU fordert 5.000 zusätzliche Studienplätze für Humanmedizin. Dies geht aus einer Beschlussvorlage für die morgige Klausursitzung des Vorstandes der größten
Unionsfraktion im Bundestag will 5.000 neue Medizinstudienplätze
1. September 2020
Magdeburg – Ein neuer Arbeitsbereich namens „Hausärztliche Aus- und Weiterbildung in der regionalen Allgemeinmedizin (Hawira)“ an der Universitätsmedizin Magdeburg soll die Allgemeinmedizin an der
LNS LNS

Fachgebiet

Stellenangebote

    Anzeige

    Weitere...

    Aktuelle Kommentare

    Archiv

    NEWSLETTER