NewsAuslandDeutschland auf der Suche nach Impfmilliarden
Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...

Ausland

Deutschland auf der Suche nach Impfmilliarden

Montag, 22. Dezember 2014

Berlin – Deutschland ist im Rahmen der G7-Präsidentschaft im kommenden Jahr Ende Januar Gastgeber der sogenannten Wiederauffüllungskonferenz für die „Globale Allianz für Impfstoffe und Immunisierung“ (GAVI). Wie der Parlamentarische Staatssekretär im Entwicklungsministerium, Thomas Silberhorn (CSU), gestern im Ausschuss für wirtschaft­liche Zusammenarbeit berichtete, werde Deutschland bis zum Jahr 2020 insgesamt 500 Millionen Euro für internationale Impfkampagnen zur Verfügung stellen.

Großbritannien wolle im gleichen Zeitraum rund 1,25 Milliarden Euro bereitstellen, Kana­da rund 350 Millionen Euro und Norwegen rund 170 Millionen Euro. Die Bundesre­gierung werbe bei verschiedenen Partnern, darunter Italien, Frankreich und den Nieder­lande sowie China und eine Reihe arabischer Staaten, für deren Engagement für die Impfallianz.

Anzeige

Die globale Impfallianz möchte zwischen 2016 und 2020 weitere 300 Millionen Kinder impfen und benötige dafür rund 7,5 Milliarden US-Dollar neuer Geberbeiträge, sagte Silberhorn. Er betonte, GAVI erreiche mit umfangreichen Bestellungen und Abnahme­garantien erhebliche Preisnachlässe bei Impfstoffherstellern.

© hil/aerzteblatt.de

Themen:

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

LNS

Nachrichten zum Thema

16. August 2019
Aachen – Beim Impfen von Patienten mit Rheuma und anderen Autoimmunerkrankungen ist einiges zu beachten – zum Beispiel ob der Patient gerade Immunsuppressiva einnimmt und ob es sich bei dem Vakzin um
Anwendungshinweise: Worauf beim Impfen von Rheumapatienten zu achten ist
13. August 2019
Kopenhagen – Ein in Dänemark entwickelter Impfstoff gegen Chlamydia trachomatis hat sich in einer ersten klinischen Studie als gut verträglich erwiesen. Laut der Publikation in Lancet Infectious
Chlamydien: Impfstoff besteht ersten klinischen Test
8. August 2019
Berlin – Die Impflücken bei Kindern und Jugendlichen in Deutschland sind offenbar größer als bisher angenommen. Das zeigt der Arzneimittelreport 2019 der Barmer. Die Krankenkasse stellte die auf Basis
Barmer-Arzneimittelreport sieht große Impflücken bei Kindern
5. August 2019
Bethesda/Maryland – Ein Impfstoff gegen das Respiratorische Syncytial-Virus (RS-Virus) hat erstmals in einer klinischen Studie die Bildung von Antikörpern induziert, die vor einer Infektion mit dem
RS-Virus: Impfstoff erzeugt protektive Antikörper in klinischer Studie
2. August 2019
München – Neue Daten sprechen gegen die Hypothese, dass Impfungen die Gefahr erhöhen, an einer Multiplen Sklerose (MS) zu erkranken. Eine entsprechende Studie der Technischen Universität München (TUM)
Kein Hinweis auf erhöhte MS-Erkrankungsrate nach Impfungen
2. August 2019
Waldems-Esch – Jeder fünfte in Deutschland gegen humane Papillomvieren (HPV) geimpfte Jugendliche ist männlich. Das geht aus Zahlen des Statistikdienstleisters Insight Health hervor. Die
Jeder fünfte gegen HPV geimpfte Jugendliche ist ein Junge
31. Juli 2019
Erfurt – In Thüringen ist die Nachfrage nach Impfungen gestiegen. Von April 2018 bis März 2019 seien im Freistaat 90.000 Impfdosen mehr bei der gesetzlichen Kran­ken­ver­siche­rung abgerechnet worden als
LNS

Fachgebiet

Anzeige

Weitere...

Aktuelle Kommentare

Archiv

NEWSLETTER