Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...

Ärzteschaft

Arztauskunft Niedersachsen jetzt mit Bereit­schaftspraxis-Suche

Freitag, 19. Dezember 2014

Hannover – Die Kassenärztliche Vereinigung Niedersachsen (KVN) hat die die Online-Arztsuche um Informationen zum Bereitschaftsdienst ergänzt. Unter www.arztauskunft-niedersachsen.de finden Nutzer unter dem Stichwort „Bereitschaftspraxen“ entsprech­ende Auskünfte für den allgemeinen, den kinderärztlichen und ab Januar auch den augenärztlichen Bereitschaftsdienst.

Laut KVN gibt es in Niedersachsen 67 feste allgemeine Bereitschaftsdienstpraxen, die Patienten während der Öffnungszeiten ohne vorherige Anmeldung direkt aufsuchen können. In vielen Fällen sind die Bereitschaftsdienstpraxen direkt an Krankenhäusern angesiedelt. Wo sie sich befinden, zeigt die Online-Arztsuche auf einer Übersichtskarte an. Eine Suchfunktion ermöglicht die Ermittlung der nächstliegenden Praxis, ein Routenplaner weist zudem den Weg dorthin.

Anzeige

Der ärztliche Bereitschaftsdienst wird von der KVN gemeinsam mit den niedergelassenen Ärzten organisiert. Er ist für Kassen- und Privatpatienten gedacht, die in dringenden medizinischen Fällen eine ambulante ärztliche Behandlung benötigen und sich nicht in einer lebensbedrohlichen Situation befinden. Für lebensbedrohliche Situationen ist der Rettungsdienst zuständig. Er ist unter der Notrufnummer 112 zu erreichen. © hil/aerzteblatt.de

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Nachrichten zum Thema

27.04.17
Frankfurt am Main – Die Zentralen des ärztlichen Bereitschaftsdienstes (ÄBD) in Hessen sollen künftig alle mit der gleichen Praxisverwaltungssoftware (PVS) arbeiten. Die Datensicherheit soll auf diese......
19.04.17
Köln – Über die Ostertage sind in diesem Jahr bundesweit 7.777 Notrufe bei den Maltesern eingegangen. Der Rettungswagen rückte allerdings nur bei 493 Anrufen aus, wie die Hilfsorganisation mitteilte.......
13.04.17
Berlin – Auch über die Osterfeiertage gewährleisten die niedergelassenen Ärzte in Deutschland eine flächendeckende Versorgung. Darauf haben die Kassenärztliche Bundesvereinigung (KBV) und die......
13.04.17
Notfallversorgung: Gassen verteidigt Abklärungspauschale
Berlin – Andreas Gassen, Vorstandsvorsitzender der Kassenärztlichen Bundesvereinigung (KBV) hat die neue Abklärungspauschale im Bereitschafts- und Notfalldienst verteidigt. Es gehe nicht um eine......
11.04.17
Eschborn – Die bundesweite Nummer des ärztlichen Notdienstes 116117 ist großen Teilen der hessischen Bevölkerung unbekannt. Dies ergab eine landesweite Umfrage der Hessischen Krankenhausgesellschaft......
07.04.17
Berlin – Kassenärztliche Bundesvereinigung (KBV) und Deutsche Krankenhausgesellschaft (DKG) streiten weiter um die Notfallversorgung. Jüngster Anlass sind Äußerungen des KBV-Chefs Andreas Gassen in......
06.04.17
116117: Bereitschaftsdienst­nummer soll bekannter werden
Berlin – Die Debatte um zu volle Warteräume in den Notaufnahmen der Krankenhäuser ebbt in diesen Tagen nicht ab. Ein Grund, warum sich die Patienten in die Kliniken begeben ist Unkenntnis. Die......

Fachgebiet

Anzeige

Themen suchen

A
Ä
B
C
D
E
F
G
H
I
K
L
M
N
O
Ö
P
Q
R
S
T
U
Ü
V
W
Y
Z
Suchen

Weitere...

Login

Loggen Sie sich auf Mein DÄ ein

E-Mail

Passwort

newsletter.aerzteblatt.de

Newsletter

Informieren Sie sich täglich (montags bis freitags) per E-Mail über das aktuelle Geschehen aus der Gesundheitspolitik und der Medizin. Bestellen Sie den kostenfreien Newsletter des Deutschen Ärzteblattes

Immer auf dem Laufenden sein, ohne Informationen hinterher zu rennen: Der tagesaktuelle Newsletter

Aktuelle Kommentare

Archiv

RSS

RSS

Die aktuellsten Meldungen als RSS-Feed. Mit einer geeigneten Software können Sie den Feed abonnieren.

Anzeige