NewsVermischtesDeutsche AIDS-Stiftung erweitert Vorstand
Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...

Vermischtes

Deutsche AIDS-Stiftung erweitert Vorstand

Montag, 5. Januar 2015

dpa

Bonn – Anfang Januar hat die bisherige Direktorin der Bundeszentrale für gesund­heitliche Aufklärung (BZgA) Elisabeth Pott den Vorsitz im Vorstand der Deutschen AIDS-Stiftung übernommen. Ihre Berufung durch den Stiftungsrat erfolgte bereits im vergangenen Juli.

„Ich freue mich sehr auf meine neue Aufgabe im Vorstand der Deutschen AIDS-Stiftung. Die Arbeit der Organisation ist mir seit vielen Jahren vertraut, unter anderem durch meine Tätigkeit im Kuratorium der Stiftung", so Pott. Sie trat die Nachfolge von Christoph Uleer an, der das Amt nach 13 Jahren abgab. Uleer hatte die Position des Vorstands­vorsitzenden 2001 von Rudolf Kopf übernommen und bleibt der Stiftung auch weiterhin als ehrenamtliches Vorstandsmitglied erhalten.

Anzeige

Elisabeth Pott ist Ärztin für das öffentliche Gesundheitswesen. Von 1985 an leitete sie als Direktorin die BZgA in Köln und trug in dieser Funktion zum Erfolg der deutschen HIV/Aids-Präventionsarbeit bei. 2007 erhielt sie eine Honorarprofessur im Institut für Epidemiologie, Sozialmedizin und Gesundheitssystemforschung des Zentrums für Öffentliche Gesundheitspflege an der Medizinischen Hochschule Hannover. Ende des Monats tritt Pott als BZgA-Direktorin in den Ruhestand. © hil/aerzteblatt.de

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

LNS

Fachgebiet

Stellenangebote

    Anzeige

    Weitere...

    Aktuelle Kommentare

    Archiv

    NEWSLETTER