NewsPolitikBayerische Pflegeheime sollen stärker kontrolliert werden
Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...

Politik

Bayerische Pflegeheime sollen stärker kontrolliert werden

Montag, 12. Januar 2015

München – Spätestens ab Mitte dieses Jahres müssen Pflegeheime in Bayern sicher­stellen, dass in der Nacht mindestens eine Pflegekraft für 30 bis maximal 40 Bewohner anwesend ist. Eine entsprechende Verwaltungsvorschrift hat das Bayerische Gesund­heits- und Pflegeministerium erlassen.

Kontrollen haben ergeben, dass sich in über der Hälfte der Pflegeeinrichtungen bislang nur eine Pflegekraft um mehr als 40 Pflegebedürftige gekümmert hat. In zwei Einrich­tungen war sogar nur eine Pflegekraft für mehr als 90 Bewohner in der Nacht verant­wortlich.

Die bayerische Ge­sund­heits­mi­nis­terin Melanie Huml (CSU) wies darauf hin, dass die „Fachstellen für Pflege- und Behinderteneinrichtungen – Qualitätsentwicklung und Aufsicht“ Heime künftig stärker kontrollieren können. „Eine funktionierende Aufsicht über die Pflegeheime ist Bayern ein wichtiges Anliegen. Mit unserer neuen Regelung sorgen wir dafür, dass Einrichtungen mit Mängeln häufiger überprüft werden können als bisher“, betonte die Ministerin.

Anzeige

Dazu hat das Bayerische Gesundheits- und Pflegeministerium eine ergänzende Verwal­tungsvorschrift für die Pflegeeinrichtungen erlassen. Sie erlaubt es, beanstandete Heime häufiger zu kontrollieren. Wenn bei einer Einrichtung jedoch bei den beiden letzten turnusgemäßen Überprüfungen keine Mängel bekannt geworden sind, braucht diese laut der Regelung nur alle zwei Jahre kontrolliert zu werden.

© hil/aerzteblatt.de

Themen:

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

LNS

Nachrichten zum Thema

10. Oktober 2019
Bonn – Deutliche Verbesserungen bei der Ernährung in Krankenhäusern und Pflegeheimen fordert die Deutsche Gesellschaft für Ernährung (DGE). Der Grund: In deutschen Kliniken seien bis 30 Prozent der
Kritik an gravierender Fehl- und Mangelernährung in Kliniken und Pflegeheimen
1. Oktober 2019
Berlin – Für Pflegeheime startet ab dem 1. Oktober die neue Sammlung für Qualitätsdaten in der pflegerischen Versorgung. Damit werden die bisherigen viel kritisierten Pflegenoten abgeschafft und durch
Neue Zeitrechnung für Qualitätsmessung in Pflegeheimen
27. September 2019
Berlin – Menschen, deren Eltern im Pflegeheim betreut werden, sollen vom Staat finanziell entlastet werden. Der Bundestag hat heute in erster Lesung über das entsprechende
Bundestag debattiert über Entlastungen in der Pflege
25. September 2019
Karlsruhe – Ein Pflegeheim muss Demenzkranke ohne Anhaltspunkte für ein Sturzrisiko nicht lückenlos beaufsichtigen. Dies entschied das Oberlandesgericht (OLG) Karlsruhe in einem heute veröffentlichten
Pflegeheim muss Demenzkranke nur bei bekanntem Sturzrisiko lückenlos überwachen
24. September 2019
Berlin – Pflegebedürftige müssen für einen Heimplatz immer mehr aus eigener Tasche dazu bezahlen. Die Eigenbeteiligung stieg weiter und lag mit Stand 1. September im Bundesschnitt bei knapp 1.930
Eigenanteile für Pflegeheimbewohner steigen weiter
4. September 2019
Berlin – Bun­des­ge­sund­heits­mi­nis­ter Jens Spahn (CDU) kommt mit seinen Plänen, 13.000 zusätzliche Altenpflegestellen zu finanzieren, nur langsam voran. Das zeigt eine Antwort des Bundesministeriums für
Förderprogramm für Altenpflege läuft nur zögernd an
23. August 2019
Hamburg – Die Mehrheit der Frauen und Männer, die in Hamburg in der Altenpflege arbeiten, haben keine Vollzeitstellen. Dies ergab eine Auswertung durch den Verband der Ersatzkassen (vdek). Danach sind
LNS

Fachgebiet

Anzeige

Weitere...

Aktuelle Kommentare

Archiv

NEWSLETTER