NewsPolitikBerlin übernimmt das Schulgeld für die Pflegeausbildung
Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...

Politik

Berlin übernimmt das Schulgeld für die Pflegeausbildung

Dienstag, 13. Januar 2015

Berlin – Angehende Altenpfleger müssen in Berlin künftig für ihre Ausbildung kein Schulgeld mehr bezahlen. Das hat der Senat der Stadt entschieden. Die Stadt wird das Schulgeld für Pflegeberufe auf der Basis der Ausgaben von 2014 übernehmen –rund 150 Euro pro Monat und Pflegeschüler. Der Berliner Senator für Gesundheit und Soziales, Mario Czaja (CDU), begrüßte die Entscheidung.

„Mit dem Beschluss des Senats, das zu übernehmen, ist eine wichtige und gute Entscheidung zur Stärkung der Pflege getroffen worden. Denn in der wachsenden Stadt Berlin leben auch immer mehr ältere Menschen“, sagte er. Im Augenblick gebe 112.500 pflegebedürftige Menschen in der Stadt, im Jahr 2030 würden es rund 170.000 sein. „Damit wir auch künftig gut gepflegt werden, brauchen wir mehr Fachkräfte in der Pflege, auch dafür werten wir den Beruf weiter auf. Dazu gehört zwingend die Abschaffung des Schulgelds in der Pflege“, so Czaja.

Anzeige

Er wies daraufhin, dass ambulante Pflegekräfte in Berlin 2014 rund drei Prozent mehr Geld erhalten hätten, für 2015 sei eine Vergütungssteigerung in Höhe von 3,53 Prozent mit den Anbietern vereinbart. „Außerdem läuft aktuell eine Befragung zur Akzeptanz einer Pflegekammer in Berlin“, so der Gesundheitssenator. © hil/aerzteblatt.de

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

LNS

Nachrichten zum Thema

18. Oktober 2019
Düsseldorf – Das Ministerium für Arbeit, Gesundheit und Soziales und Verantwortliche der Pflege haben die Budgetverhandlungen zur neuen generalistischen Pflegeausbildung abgeschlossen. Damit ist die
Finanzierung der neuen Pflegeausbildung in Nordrhein-Westfalen steht
18. Oktober 2019
Hannover – Schulabgänger aus Niedersachsen sollen mithilfe einer neuen Internetseite künftig einfacher einen Ausbildungsplatz in der Pflege finden. Die Homepage „Pflege-Helden.info“ listet
Ausbildungsallianz Niedersachsen will angehende Azubis in die Pflege bringen
25. September 2019
Berlin – Die Palliativversorgung wird jetzt auch in der Grundausbildung von Pflegefachkräften verbindlich abgebildet. In rund 250 Stunden lernt der Pflegenachwuchs künftig, Menschen in kritischen
Palliativversorgung jetzt fester Bestandteil der Pflegeausbildung
24. September 2019
Mainz – In Rheinland-Pfalz haben wieder etwas mehr Menschen eine Altenpflegeausbildung begonnen. Die Zahl der Azubis stieg im Schuljahr 2018/19 im Vergleich zum vorangegangen Schuljahr um 115 auf
Altenpflege: Leichter Anstieg an Auszubildenden in Rheinland-Pfalz
6. September 2019
Erfurt – Thüringen will bei der Reform der Pflegeausbildung Nachteile für Altenpflegehelfer, die sich später zur Fachkraft qualifizieren wollen, vermeiden. Dabei gehe es konkret um jene Hilfskräfte,
Thüringen will Regelungslücke bei Weiterqualifizierung von Pflegehelfern schließen
21. August 2019
Hannover – Der Deutsche Berufsverband für Pflegeberufe (DBfK) Nordwest hat ein Konzept zur Verbesserung der Krankenhausversorgung in Deutschland vorgelegt. Zentrales Element dabei sind sogenannte
Konzept zu „Magnet Hospitals“ soll Pflegesituation in Kliniken verbessern
15. August 2019
Berlin – Pflegeschulen und Pflegeeinrichtungen arbeiten aktuell mit Hochdruck an der Entwicklung neuer Ausbildungsgänge nach dem Pflegeberufegesetz (PflBG). Dabei kritisieren
LNS

Fachgebiet

Anzeige

Weitere...

Aktuelle Kommentare

Archiv

NEWSLETTER