NewsÄrzteschaftKammer Westfalen-Lippe fordert mehr Zeit für die Zuwendung zum Patienten
Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...

Ärzteschaft

Kammer Westfalen-Lippe fordert mehr Zeit für die Zuwendung zum Patienten

Donnerstag, 15. Januar 2015

Münster – Auf die besondere Bedeutung des sogenannten „patient empowerment“ hat die Ärztekammer Westfalen-Lippe hingewiesen. „Diese Aufgabe wird in Zukunft in der Patientenversorgung noch stärker in den Fokus des Interesses rücken“, schreiben der Präsident und der Vizepräsident der Kammer, Theodor Windhorst und Klaus Reinhardt im Editorial des neuen Westfälischen Ärzteblattes.

Auf Anregung der Ärztekammer werde sich daher die Landesgesundheitskonferenz in Nordrhein-Westfalen mit der Frage beschäftigen, wie Patienten gestärkt werden und wie sie Hilfe erhalten könnten, um gemeinsam mit ihrem Arzt ihre individuelle Versorgung zu gestalten. „Information, Zeit und Vertrauen werden dabei die Schlüsselbegriffe sein. Nur gut informierte und gut beratene Patienten können entscheiden, welche der empfoh­lenen Untersuchungen und Behandlungen sie für sich annehmen wollen“, schreiben Windhorst und Reinhardt.

Anzeige

Selbstverständlich solle jeder Patient seinen Anspruch auf Information, auf Beratung und einen fruchtbaren Dialog mit seinem behandelnden Arzt verwirklichen können. „Aber das Gesundheitssystem muss es auch zulassen, dass diese Ansprüche erfüllt werden“, heißt es in dem Editorial.

Dazu müsse die Arbeit auf mehr Schultern als bisher verteilt werden und Ärzte mehr Zeit haben. Bürokratische Anforderungen in Praxis und Krankenhaus müssten endlich zurückgefahren werden. „Nicht nur Ärzte, auch andere Gesundheitsberufe machen keinen Hehl daraus, dass sie die zahllosen Verpflichtungen in diesem Bereich oft genug nur noch als ‚Kontrollitis‘ und ‚Dokumentationswahn‘ erleben“, kritisieren Windhorst und Reinhardt. © hil/aerzteblatt.de

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

LNS

Nachrichten zum Thema

16. September 2019
Bochum – Medizinstudierende der Ruhr-Universität Bochum (RUB) sollen künftig psychiatrische Untersuchungsgespräche mit sogenannten Avataren üben. Sie erhalten dazu eine Virtual-Reality-Brille und
Medizinstudierende üben psychiatrische Patientengespräche mit Avataren
21. August 2019
Dresden – Das Herzzentrum des Universitätsklinikums Dresden hat ein Pilotprojekt gestartet, um Patienten besser zu informieren. Im Rahmen des Projektes übergibt die Einrichtung ihren Patienten ab
Patienten des Herzzentrums Dresden erhalten leicht verständliche Entlassbriefe
16. August 2019
Düsseldorf – Die Kassenärztliche Vereinigung Nordrhein (KVNO) hat heute das berufsgruppenübergreifende Fortbildungskonzept „InterKultKom“ vorgestellt. Es soll die transkulturelle Kompetenz von Ärzten,
Fortbildungskonzept will interkulturelle Kompetenzen vermitteln
15. August 2019
Hamburg – Unter Federführung von Wissenschaftlern des Universitätsklinikums Hamburg-Eppendorf (UKE) wurde in Hamburg die internationale Fachgesellschaft „International Shared Decision Making“ (ISDM)
Internationale Fachgesellschaft zur patientenzentrierten Medizin gegründet
1. August 2019
Köln – Kinder mit chronischen Erkrankungen fällt es in den Ferien durch die Unterbrechung des Alltags häufig schwer, ihre Medikation regelmäßig einzunehmen. Sie benötigen daher eine besondere
Therapietreue: Chronisch kranke Kinder benötigen in Ferienzeit Hilfestellung
10. Juli 2019
London – Menschen in Großbritannien können sich ab sofort mit medizinischen Fragen an den Sprachassistenten des Internetkonzerns Amazon wenden. Um Ärzte und Gesundheitspersonal zu entlasten, arbeitet
Britischer Nationaler Gesundheitsdienst kooperiert mit Amazons Sprachassistent
9. Juli 2019
Berlin – Um das Wissen über Impfungen ist es bei den Deutschen nicht gut bestellt. Das zeigte eine aktuelle Umfrage der Barmer. Nur jeder zweite Bundesbürger sieht sich demnach als ausreichend geimpft
LNS

Fachgebiet

Anzeige

Weitere...

Aktuelle Kommentare

Archiv

NEWSLETTER