NewsHochschulenChirurgische Uniklinik Heidelberg ist Kompetenzzentrum für Adipositaschirurgie
Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...

Hochschulen

Chirurgische Uniklinik Heidelberg ist Kompetenzzentrum für Adipositaschirurgie

Sonntag, 18. Januar 2015

Heidelberg – Die Deutsche Gesellschaft für Allgemein- und Viszeralchirurgie hat die Klinik für Allgemein- und Viszeralchirurgie der Chirurgischen Universitätsklinik Heidelberg sowie ihre Kooperationspartner im Krankenhaus Salem als Kompetenzzentrum für Adipositaschirurgie zertifiziert. Die Fachgesellschaft dokumentiert damit die gute Qualität der Versorgung für Patienten mit starkem Übergewicht, die sich einer Magenoperation unterziehen möchten.

Ein wichtiges Kriterium für die Zertifizierung war die fachübergreifende Beratung, Behandlung und Nachsorge, die Heidelberger Patienten im interdisziplinären Diabetes- und Adipositaszentrum des Universitätsklinikums erhalten. Dort betreut ein Ärzteteam aus den Bereichen Endokrinologie, Psychosomatik und Sportmedizin rund 900 Patienten im Jahr.

Die Mediziner klären medizinische und psychische Ursachen der Fettleibigkeit individuell ab und bieten spezielle Abnehmprogramme, verbunden mit sportlichen Aktivitäten, Ernährungsberatung, psychologischer Betreuung, Verhaltenstherapie und bei Bedarf Medikamenten. Schlagen diese Konzepte nicht an, kommen verschiedene Magen­operationen infrage. Im Jahr 2014 unterzogen sich 80 Patienten in Heidelberg einem solchen Eingriff.

Anzeige

„Welches Operationsverfahren sich am besten eignet, hängt vom jeweiligen Patienten ab“, betont Beat Müller, Leiter der Sektion Minimal Invasive und Adipositaschirurgie an der Chirurgischen Universitätsklinik Heidelberg. Voraussetzung für eine Operation sei in jedem Fall eine vorausgehende, mindestens sechsmonatige Teilnahme an einem ärztlich begleiteten Gewichtsreduktionsprogramm und ein Body-Mass-Index von 40 kg/m2 oder 35 kg/m2 bei bestimmten Begleiterkrankungen. © hil/aerzteblatt.de

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

LNS

Nachrichten zum Thema

16. Oktober 2019
Stockholm – Ein Roux-en-Y-Magenbypass bewirkt nicht nur eine rasche Gewichtsabnahme. Bei Frauen sinkt im Fall einer späteren Schwangerschaft auch das Fehlbildungsrisiko für das Kind. Zu diesem
Adipositas-Chirurgie senkt Fehlbildungsrisiko
3. September 2019
Cleveland (Ohio) – Für extrem adipöse Menschen mit einem Typ-2-Diabetes sind Magenverkleinerung und Magenbypass nicht nur die effektivste Methode zur Gewichtsabnahme. Nach den Erfahrungen eines
Typ-2-Diabetes: Metabolische Chirurgie schützt Adipöse vor Herz-Kreislauf-Erkrankungen
7. August 2019
London – Der Roux-en-Y-Magenbypass kann einen Typ 2-Diabetes von adipösen Menschen heilen, noch bevor es zur Gewichtsabnahme kommt. Forscher führen dies auf die Freisetzung von 3 Hormonen zurück, die
Drei Hormone ahmen Wirkung der Magenbypass-Operation bei Diabetes nach
17. Mai 2019
Denver/Colorado – Ein Roux-en-Y-Bypass, eine der einschneidendsten bariatrischen Operationen, kann bei Jugendlichen eine gleich große Gewichtsreduktion erzielen wie bei Erwachsenen. Ein Vorteil der
Adipositas: Roux-en-Y-Bypass im Jugendalter hat Vor- und Nachteile
13. Februar 2019
Nach dem bariatrischen Eingriff wird die Nahrung vorwiegend im unteren Dünndarm gespalten. Ursache ist die Darmumlagerung. /Larraufie et al Cell Reports Cambridge – Nach einem bariatrischen Eingriff
Wie bariatrische Operationen die Verdauung verändern
3. Januar 2019
Göteborg – Die bariatrische Chirurgie, die bei adipösen Patienten eine dauerhafte Gewichtsabnahme erzielt und einen Typ-2-Diabetes kurieren kann, hat eine längere Entwicklungsphase hinter sich. Von
Adipositas: Nachoperationen nach einigen bariatrischen Operationen häufig
29. Oktober 2018
Nottingham – Eine bariatrische Operation ist nicht nur die derzeit effektivste Methode zur Gewichtsreduktion. Sie könnte Frauen auch vor der Entwicklung eines Endometriumkarzinoms schützen, wie eine
LNS

Fachgebiet

Anzeige

Weitere...

Aktuelle Kommentare

Archiv

NEWSLETTER