NewsMedizinSchlaganfall: Polster und Kissen verbessern Lagerung
Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...

Medizin

Schlaganfall: Polster und Kissen verbessern Lagerung

Sonntag, 18. Januar 2015

Köln – Viele Patienten mit einer Hirnerkrankung können sich nicht selbständig bewegen. Jährlich leiden allein 45.000 neue Schlaganfallpatienten daran. Sie müssen über längere Zeit regelmäßig umgelagert werden, um Wunden, die aufgrund der körperlichen Unbeweglichkeit entstehen können, zu verhindern.

Heidrun Pickenbrock et al. vergleichen in einer aktuellen Originalarbeit im Deutschen Ärzteblatt (Dtsch Arztebl Int 2015; 112: 35-42) zwei Lagerungsmethoden für  immobile Patienten. Dabei zeigt sich, dass Liegen in der sogenannten Neutralstellung  für Betroffene bequemer und die Hüft- und Schulterbeweglichkeit höher ist als bei der konventionellen Methode.

Lagerung von Patienten mit zentral-neurologischen Erkrankungen: Randomisierte kontrollierte Multicenterstudie zur Evaluation zweier Lagerungskonzepte

Viele Patienten leiden aufgrund unterschiedlichster neurologischer Erkrankungen unter schwerer Immobilität. In Deutschland sind alleine bei den neu auftretenden Schlaganfällen jährlich rund 45.000 Patienten betroffen.

Anzeige

In der Studie wurden über 218 immobile Patienten mit einer Hirnerkrankung für zwei Stunden in eine konventionelle oder in die Neutralstellung gelegt. Sie unterscheiden sich vor allem in der Belastung bestimmter Körperabschitte: In der Neutralstellung werden die Muskeln und Sehnen gleichmäßiger belastet, so dass sie weniger überdehnt oder verkürzt werden.

Eine Befragung der teilnehmenden Patienten zeigt, dass die Neutralstellung häufiger als bequem empfunden wird als die konventionelle Lagerung. Eine Untersuchung der passiven Beweglichkeit ergab darüber hinaus, dass die Hüft- und Schultergelenke nach der Neutralstellung beweglicher waren als in einer konventionellen Position. © mei/aerzteblatt.de

Themen:

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

LNS
LNS

Fachgebiet

Stellenangebote

    Weitere...

    Aktuelle Kommentare

    Archiv

    NEWSLETTER