NewsMedizinOrganspende durch Neugeborenes in England
Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...

Medizin

Organspende durch Neugeborenes in England

Mittwoch, 21. Januar 2015

London – Britische Neonatologen haben Nieren und Leber eines Neugeborenen, das bei der Geburt einen irreversiblen Hirnschaden aufwies und Tage später starb, für Organtransplantationen verwendet. Die Organe wurden laut dem Leserbrief in den Archives of Disease in Childhood (2015; doi:10.1136/archdischild-2014-307022) an zwei Patienten transplantiert.

Die Gynäkologen am Hammersmith Hospital in London hatten sich zu einer Notfall-Sektio entschieden, weil das Kind intrauterin kaum noch Bewegungen zeigte und die Kardiotokographie pathologisch war. Die Mutter wurde von einem 3,1 kg schweren Mädchen entbunden, das nach vergeblichen Wiederbelebungsversuchen für hirntot erklärt wurde.

Anzeige

Nach Angaben der Neonatologen Gaurav Atreja zeigte das Kind keine spontanen Bewegungen, es reagierte nicht auf äußere Reize und die Pupillen waren dilatiert und starr. Nach einer Beratung durch Ärzte, Krankenschwestern und einen Psychologen hätten sich die Eltern zu einer Organentnahme bereit erklärt, berichtet Atreja. Die Entnahme erfolgte am sechsten Tag nach der Geburt, als das Kind offiziell für tot erklärt worden war.

Die Nieren und Leberzellen wurden laut Atreja an zwei Empfänger verteilt. Die Organ­transplantationen sollen erfolgreich gewesen sein. Neugeborene, die aufgrund einer schweren Hirnschädigung in den ersten Lebenstagen sterben, sind nach Ansicht von Atreja ein „signifikantes Potenzial“ für Organspenden. Das Royal College of Paediatrics and Child Health will dem Vernehmen nach in Kürze in eine Leitlinie Standards für die Organspende von Neugeborenen veröffentlichen. © rme/aerzteblatt.de

Themen:

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

LNS

Nachrichten zum Thema

21. Oktober 2020
Berlin – Die im Herbst in Kraft getretene Richtlinie „Spendererkennung“ der Bundes­ärzte­kammer (BÄK) wird von der Deutschen Interdisziplinäre Vereinigung für Intensiv- und Notfallmedizin (DIVI)
Organspende: Intensivmediziner unterstützen neue Richtlinie der BÄK zur Spendererkennung
12. Oktober 2020
Berlin – Die Zahl der Menschen in Deutschland, die auf ein Spenderorgan warten, ist in den vergangenen zwei Jahren leicht zurückgegangen. Darauf hat die Techniker Krankenkasse (TK) unter Berufung auf
Weniger Menschen warten auf ein Spenderorgan
6. Oktober 2020
Braunschweig – Der im Göttinger Organspendeskandal freigesprochene Arzt darf weiter auf eine Entschädigung in Millionenhöhe hoffen. Das Oberlandesgericht Braunschweig halte die Berufung Niedersachsens
Arzt darf auf Entschädigung nach Organspendeskandal hoffen
29. September 2020
Frankfurt am Main – Ärzte aus 46 Transplantationszentren in Deutschland haben im vergangenen Jahr insgesamt 3.767 Organe übertragen. Mehr als 9.000 Patienten warteten auf eine Transplantation. Das
Tätigkeitsberichte der Transplantationszentren erschienen: 3.767 Organe übertragen
16. September 2020
Köln – Die Bereitschaft zur Organ- und Gewebespende steigt: Mit 62 Prozent haben sich im Frühjahr 2020 deutlich mehr Menschen für eine Entscheidung zur Organ- und Gewebespende ausgesprochen. Dies ist
Mehr Menschen treffen eine Entscheidung zur Organspende
4. September 2020
Frankfurt am Main – Angesichts des anhaltenden Organspendemangels setzen Chirurgen bei Herztransplantationen immer häufiger auf künstliche Herzen. Jährlich erhalten hierzulande nahezu 1.000 schwer
Kunstherzen: Von der Übergangs- zur Dauerlösung
10. August 2020
Frankfurt am Main – In Hessen ist derzeit nicht geplant, das Thema Organspende auf den Lehrplan zu setzen, wie es ab dem kommenden Schuljahr in Bayern geschehen soll. Das teilte das Kultusministerium
LNS

Fachgebiet

Stellenangebote

    Anzeige

    Weitere...

    Aktuelle Kommentare

    Archiv

    NEWSLETTER