NewsHochschulenDeutschlands Hochschulen werden internationaler
Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...

Hochschulen

Deutschlands Hochschulen werden internationaler

Mittwoch, 21. Januar 2015

Berlin – Die Hochschulen in Deutschland sind international immer besser vernetzt und ziehen Studierende und Wissenschaftler aus dem Ausland an. Diesen Trend belegt eine Studie des Deutschen Akademischen Austauschdienstes (DAAD), der Hochschul­rektorenkonferenz und der Alexander von Humboldt-Stiftung. Danach gab es Mitte 2014 rund 31.000 internationale Kooperationen, die von fast 300 deutschen Hochschulen mit rund 5.000 Hochschulpartnern in 150 Staaten vereinbart worden sind.

Rund die Hälfte dieser Kooperationen dienten dem Austausch von Studierenden und Hochschulpersonal im Rahmen des europaweiten Erasmus-Programms. „Unsere Hoch­schulen sind ein Tor zur Welt, dessen Wert für die Entwicklung unserer Gesellschaft von unschätzbarem Wert ist“, sagte Bundesbildungsministerin Johanna Wanka (CDU). Die Internationalisierung der Hochschulen sei ein zentrales Anliegen der deutschen und auch der europäischen Bildungspolitik. „Hochschulen mit internationalem Profil bieten Studierenden und Forschern die Möglichkeit, von den weltweit Besten zu lernen und mit ihnen zusammenzuarbeiten“, so die Ministerin.

Anzeige

In den Tiefen der Studie finden sich auch Zahlen zur Humanmedizin: 5,4 Prozent der sogenannten Bildungsausländer sind Medizinstudierende, berichten die Autoren. Das mag wenig erscheinen, entspricht aber in etwa der Relation aller Studierenden: 5,6 Prozent der Studierenden in Deutschland sind Mediziner.

Noch aussagekräftiger mögen die Zahlen zu den Medizinprofessoren aus dem Ausland sein: Laut der Studie sind 8,3 Prozent aller Professoren an deutschen Hochschulen und 6,3 Prozent aller ausländischen Professoren Mediziner. © hil/aerzteblatt.de

Themen:

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

LNS

Nachrichten zum Thema

15. Oktober 2019
Marburg – Der Fachbereich Medizin der Philipps-Universität Marburg intensiviert seine Partnerschaft mit der Kilimandscharo-Region in Tansania. Dazu beteiligt sich die Hochschule an der Initiative
Neue Klinikpartnerschaft zwischen Uni Marburg und Tansania
3. September 2019
Berlin – Heyo Kroemer hat zum 1. September den Vorstandsvorsitz der Charité – Universitätsmedizin Berlin übernommen – die feierliche Amtsübergabe fand heute in Berlin statt. Der 58-Jährige
Charité Berlin hat neuen Vorstandsvorsitzenden
19. Juli 2019
Bonn/Dresden – Elf deutsche Universitäten und Universitätsverbünde dürfen künftig den Titel „Exzellenzuniversität“ tragen. Ein Gremium aus Wissenschaft und Politik kürte heute in Bonn nach einem
Elf deutsche Unis und Verbünde künftig Exzellenzuniversität
12. Juni 2019
Erlangen/Nürnberg – Der Sanierungsstau an der Universität Erlangen-Nürnberg (FAU) hat sich zu einem handfesten Streit ausgeweitet. Neben Erlangens Oberbürgermeister Florian Janik (SPD) und
Streit um Sanierungsstau an der Universität Erlangen-Nürnberg
7. Juni 2019
Berlin – Hochschulen und Forschungseinrichtungen in Deutschland bekommen ab 2021 deutlich mehr Geld von Bund und Ländern. Dazu schreiben die Ministerpräsidenten der Länder und Bundeskanzlerin Angela
Hochschulen bekommen dauerhaft mehr Geld
6. Juni 2019
Berlin – Die Hochschulen in Deutschland benötigen vor allem Fördergelder für digitale Infrastruktur und neue Lehrkonzepte. Das zeigen Daten aus einer Umfrage unter den Rektoren und Präsidenten, die
Hochschulen brauchen Geld für Technik und neue Lehrkonzepte
6. Juni 2019
Schwerin – Die Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft (GEW) hat mehr unbefristete Stellen für Wissenschaftler an den Hochschulen gefordert. Mit Blick auf den jüngst vereinbarten Nachfolgevertrag für
LNS

Fachgebiet

Anzeige

Weitere...

Aktuelle Kommentare

Archiv

NEWSLETTER