NewsHochschulenDresden Hochschulmedizin setzt Zeichen für Willkommenskultur
Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...

Hochschulen

Dresden Hochschulmedizin setzt Zeichen für Willkommenskultur

Dienstag, 27. Januar 2015

Dresden – Ein deutliches Zeichen für Weltoffenheit und eine gute Willkommenskultur hat die Hochschulmedizin Dresden gesetzt. Der Dekan Heinz Reichmann hisste auf dem Campus der Hochschulmedizin ein Banner, das zeichenhaft alle Menschen begrüßen soll, gleich welcher Herkunft sie sind.

Fast 6.000 Mitarbeiter in Krankenversorgung, Forschung, Lehre und Verwaltung sowie etwa 2.500 Studierende der Medizin, Zahnmedizin, Public Health und Medical Radiation Sciences bilden die Hochschulmedizin Dresden. Insgesamt arbeiten für Medizinische Fakultät und Universitätsklinikum Carl Gustav Carus Menschen mit 73 verschiedenen Nationalitäten. „Ein Fakt, der klar unterstreicht, wie existenziell internationale Teams für Wissenschaft und Patientenversorgung sind“, hieß es aus der Uniklinik.

Anzeige

Ausländische Kollegen und zahlreiche Studierende verschiedenster Nationalitäten erhöhten die Vielfalt an der Medizinischen Fakultät und seien herzlich willkommen. „Sie lernen von uns und wir lernen von ihnen. Wenn Menschen mit ausländischen Wurzeln infolge einer negativen Grundstimmung nicht mehr den Weg nach Sachsen und Dresden einschlagen beziehungsweise wegziehen, ist das nicht nur ein zwischenmenschliches Desaster, sondern auch der Todesstoß für den Wissenschaftsstandort Sachsen“, hieß es aus Fakultät und Klinik.

Sicherlich wolle niemand Extremisten und Fundamentalisten beherbergen. „Deshalb aber eine Stimmung zu schaffen, die für unsere ausländischen Mitbürger ein Klima der Sorge und teilweise Angst um das eigene Wohl und das ihrer Lieben verursacht, ist unerträglich, unmenschlich und unzivilisiert“, betonte die Hochschule. © hil/aerzteblatt.de

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

LNS

Fachgebiet

Anzeige

Weitere...

Aktuelle Kommentare

Archiv

NEWSLETTER