NewsÄrzteschaftKV Berlin fordert Pflicht-Impfungen vor Kita-Beginn
Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...

Ärzteschaft

KV Berlin fordert Pflicht-Impfungen vor Kita-Beginn

Mittwoch, 28. Januar 2015

Berlin – Die „Durchimpfung der Bevölkerung politisch zu forcieren“ fordert die Kassen­ärztliche Vereinigung (KV) Berlin. „Impfungen sind in jedem Alter wichtig, um sich selbst und sein Umfeld vor ansteckenden Krankheiten, die schwere Verläufe nehmen können, zu schützen“, sagte die KV-Vorstandsvorsitzende Angelika Prehn. Die Grundimmu­nisierung für die meisten von der Ständigen Impfkommission (STIKO) empfohlenen Impfungen sollte bereits im Kindesalter erfolgen.

Die KV befürworte daher eine Impfpflicht für Kinder, die eine Kindertagesstätte besuchen wollen. Prehn wies daraufhin, dass die Zahl der Masernfälle in Berlin wieder deutlich gestiegen sei. Diese Erkrankungen und viele weitere schwere Infektionen könnten durch eine konsequente Impfpolitik verhindert werden.

Anzeige

Eine hohe Durchimpfung schütze auch diejenigen, die aus medizinischen Gründen selbst nicht geimpft werden können, betonte die KV-Vorstandsvorsitzende. Freiwillig sei die Quote von mindestens 95 Prozent, die für diesen sogenannten Herdenschutz nötig sei, aber offenbar nicht zu erreichen, so Prehn. Die KV unterstütze daher die Kinder- und Jugendärzte bei ihrem Ruf nach einer Impfpflicht.

© hil/aerzteblatt.de

Themen:

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

LNS

Nachrichten zum Thema

21. Oktober 2019
Dortmund – Mit Unverständnis begegnet die Kassenärztliche Vereinigung Westfalen-Lippe (KVWL) dem gesetzlichen Vorhaben, Grippeschutzimpfungen im Modellversuch künftig auch in Apotheken zu ermöglichen.
KV Westfalen-Lippe lehnt Grippeschutzimpfung in Apotheken ab
18. Oktober 2019
Berlin – Der Bundestag hat sich heute erstmals mit den Gesetzesplänen für eine Impfpflicht gegen Masern befasst. Der Verband der Kinder- und Jugendärzte warb aus diesem Anlass ebenso wie
Kinderärzte und Spahn werben für Impfpflicht gegen Masern
10. Oktober 2019
München – Vier von fünf Deutschen befürworten generell eine Impfpflicht. Wie aus einer am Donnerstag veröffentlichten repräsentativen Umfrage des Instituts YouGov im Auftrag des Vergleichsportals
Vier von fünf Deutschen befürworten Impfpflicht
9. Oktober 2019
München – Eine Impfung gegen Masern ist nach Ansicht von Experten sinnvoll und wichtig, eine allgemeine Impfpflicht wird dagegen kritisch gesehen. Das ist ein Fazit einer gestrigen Anhörung im
Experten in Bayern sehen Masernimpfpflicht skeptisch
8. Oktober 2019
Heidelberg – Im Kampf gegen verschiedene Krebsarten haben Experten eine Impfquote gegen Humane Papillomviren (HPV) von mindestens 70 Prozent bei 15-jährigen Jugendlichen empfohlen. Solch eine
Experten wollen HPV-Impfquote von 70 Prozent erreichen
8. Oktober 2019
Hamburg – Nur jeder zehnte Bundesbürger lässt sich gegen Grippe impfen. Wie die Techniker Krankenkasse (TK) heute in Hamburg mitteilte, waren in der Saison 2017/2018 bei den über 60-Jährigen, für die
Nur jeder zehnte Deutsche lässt sich gegen Grippe impfen
7. Oktober 2019
Mainz/Wiesbaden – Nach zwischenzeitlichen Lieferengpässen für Grippe-Impfstoffe im vergangenen Jahr sind aktuell bereits mehr Impfdosen ausgeliefert worden als in der gesamten Vorjahressaison. Zur
LNS

Fachgebiet

Anzeige

Weitere...

Aktuelle Kommentare

Archiv

NEWSLETTER