NewsHochschulenNeues Leberzentrum am Uniklinikum Göttingen
Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...

Hochschulen

Neues Leberzentrum am Uniklinikum Göttingen

Freitag, 30. Januar 2015

Göttingen – Die Universitätsmedizin Göttingen (UMG) hat das Leberzentrum Göttingen (LZG) als neues interdisziplinäres Organzentrum eröffnet. Seit Januar arbeiten hier mehrere Kliniken interdisziplinär eng zusammen, um eine optimale Versorgung der Patienten zu gewährleisten. Am neuen LZG beteiligt sind die Klinik für Gastroenterologie und Endokrinologie sowie die Klinik für Gastroenterologie II, die Klinik für Allgemein-, Viszeral- und Kinderchirurgie, das Institut für Diagnostische und Interventionelle Radiologie sowie das Institut für Pathologie. Zudem kooperiert das neue Leberzentrum bei der Versorgung von Patienten mit Lebertumoren eng mit dem Universitäts­Krebszentrum G-CCC sowie weiteren Kliniken der UMG.

„In den letzten Jahren hat es für Patienten mit Lebererkrankungen erhebliche Fortschritte in der medizinischen Forschung und wesentliche Verbesserungen in Diagnostik und Therapie ergeben. Damit eröffnen sich für die Patienten neue Behandlungsmöglichkeiten“, betonte Volker Ellenrieder, Leiter der Gastroen­terologischen Kliniken, im Rahmen der Eröffnungsveranstaltung. Er unterstrich in diesem Zusammenhang die Bedeutung interdisziplinärer Behandlungsansätze bei chronischen Lebererkrankungen.

Anzeige

Bundesweit leiden es 4,5 bis 5 Millionen Menschen unter einer Lebererkrankung. Allein in dem Einzugs- und Versorgungsgebiet des LZG leben etwa 5.000 Menschen mit schweren Lebererkrankungen.

© hil/aerzteblatt.de

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

LNS

Fachgebiet

Anzeige

Weitere...

Aktuelle Kommentare

Archiv

NEWSLETTER