NewsVermischtesDiagnos­tika-Industrie für 2015 verhalten optimistisch
Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...

Vermischtes

Diagnos­tika-Industrie für 2015 verhalten optimistisch

Freitag, 30. Januar 2015

Berlin – Die Diagnostika-Industrie in Deutschland ist für 2015 „verhalten optimistisch“. Das zeigt eine Umfrage des Verbandes der Diagnostica-Industrie (VDGH). Er hatte die im Verband vertretenen Hersteller von sogenannten In-vitro-Diagnostika (IVD) nach ihren wirtschaftlichen Erwartungen für 2015 gefragt. Die Unternehmen repräsentieren laut dem VDGH etwa 90 Prozent des deutschen Diagnostikamarktes.

„Danach dürfte sich die wirtschaftliche Situation des eigenen Unternehmens für 47 Prozent der Befragten verbessern. Ein fast gleich hoher Anteil (42 Prozent) erwartet aber Stagnation“, berichtet Karl-Heinz Büscher, Vorstandsmitglied und Vorsitzender des Ausschusses Öffentlichkeitsarbeit im VDGH. Bei den Umsatzerwartungen für das laufende Jahr sei für den deutschen Markt die optimistische Grundhaltung aber deutlicher zu erkennen: Mehr als 70 Prozent der Unternehmen erwarten eine Steigerung. Sieben Prozent der befragten Unternehmen gehen von rückläufigen Umsätzen aus.

Deutschland bleibt größter Diagnostikamarkt in Europa
2014 war für die Branche dagegen ein Stagnationsjahr. Nach noch vorläufigen Zahlen ist der deutsche IVD-Markt 2014 um 0,2 Prozent auf insgesamt 2,175 Milliarden Euro geschrumpft. Deutschland bleibe gleichwohl der größte Diagnostikamarkt in Europa. Die vorläufigen Zahlen für 2014 lassen laut dem Verband darauf schließen, dass sich der europäische Diagnostikamarkt insgesamt zum dritten Mal in Folge rückläufig entwickelt hat.

Anzeige

Erstattungsniveau zu niedrig
Die Unternehmen schätzen laut der Umfrage in Deutschland die Qualifikation der Mitarbeiter und zuverlässige Vertragsbedingungen. Allerdings gibt es aus Sicht der Industrie auch Schattenseiten: So sei das Erstattungsniveau zu niedrig und Innovationen würden zu langsam den Eingang in die Versorgung von gesetzlich Versicherten finden.

Der VDGH vertritt als Wirtschaftsverband die Interessen von 95 Unternehmen mit einem Gesamtumsatz von rund vier Milliarden Euro. © hil/aerzteblatt.de

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

LNS
VG Wort

Fachgebiet

Anzeige

Weitere...

Aktuelle Kommentare

Archiv

NEWSLETTER