NewsPolitikGesundheitsatlas Baden-Württemberg: Zukunftsplanung per Mausklick
Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...

Politik

Gesundheitsatlas Baden-Württemberg: Zukunftsplanung per Mausklick

Freitag, 6. Februar 2015

Stuttgart – Vier Jahre nach seiner ersten Veröffentlichung präsentiert sich der Gesund­heitsatlas Baden-Württemberg mit einem komplett neuen Internetauftritt. Laut Landesgesundheitsministerin Katrin Altpeter (SPD) wurde die Datenbasis mehr als verdoppelt und benutzerfreundlich umgestaltet. In Form von Tabellen, Karten und Berichten sollen die landesweit und regional aufbereiteten Gesundheitsinformationen die Gesundheitsplanung im Südwesten erleichterten.

Dazu prognostiziert der Gesundheitsatlas beispielsweise die künftige Entwicklung der Gesundheitsversorgung auf Basis unterschiedlicher Berechnungsmodelle. Diese antizipieren verschiedene  Auswirkungen des zunehmenden Ärztemangels.  „Diese modellhaften Zukunftsszenarien zur Darstellung der ambulanten medizinischen Versorgung und die Erreichbarkeitsanalyse zum nächsten Arzt haben gerade für die Gesundheitsplanung in den Kreisen eine große Bedeutung“, verwies Altpeter.

Anzeige

Darüber hinaus biete der Gesundheitsatlas aber auch eine Vielzahl interessanter Informationen für Fachleute sowie interessierte Bürger. „Mit wenigen Klicks lassen sich Daten zur Lebenserwartung, zu Ärztedichte und medizinischer Versorgung im ländlichen Raum, zu Impfquoten oder zu alkoholbedingten Behandlungsfällen von Kindern und Jugendlichen erheben“, so die Ministerin. © hil/aerzteblatt.de

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

LNS

Nachrichten zum Thema

14. Oktober 2019
Stuttgart – 2.500 zusätzliche Plätze in der Kurzzeit- und Tagespflege sind aus Sicht der SPD in Baden-Württemberg notwendig. Sie möchte, dass über fünf Jahre jährlich 500 neue Plätze geschaffen und
SPD will zusätzliche Plätze in der Kurzzeit- und Tagespflege für Baden-Württemberg
29. Juli 2019
Stuttgart – In Baden-Württemberg interessieren sich deutlich mehr junge Mediziner für eine Tätigkeit als Hausarzt. Das berichtet die Kassenärztliche Vereinigung (KV) Baden-Württemberg. Hintergrund ist
Allgemeinmedizin wird für junge Ärzte attraktiver
25. Juli 2019
Stuttgart – Hausärzteverband Baden-Württemberg, Ärzteverbund Medi Baden-Württemberg und Techniker Krankenkasse (TK) drängen zu mehr Anstrengungen, um Ärzte für eine Niederlassung in ländlichen
Ärzte und TK drängen zu mehr Anstrengungen im Kampf gegen den Ärztemangel auf dem Land
22. Juli 2019
Stuttgart – Die Kassenärztliche Vereinigung (KV) Baden-Württemberg geht davon aus, in den kommenden Jahren rund 500 Hausarztpraxen nicht nachbesetzen zu können. Das erklärte der
KV Baden-Württemberg erwartet 500 unbesetzte Hausarztpraxen
22. Juli 2019
Tübingen/Stuttgart – Die baden-württembergischen Landesregierung will die personalisierte Medizin weiter ausbauen. Sie hat dafür den Auf- beziehungsweise Ausbau von „Zentren für personalisierte
Baden-Württemberg bekommt vier Zentren für personalisierte Medizin
11. Juli 2019
Stuttgart – Die Krankenhausgesellschaft des Landes (BWKG) hat auf eine Verschärfung der finanziellen Probleme von Krankenhäusern, Reha-Kliniken und Pflegeeinrichtungen in Baden Württemberg
Fast jede zweite Klinik in Baden-Württemberg schreibt rote Zahlen
9. Juli 2019
Stuttgart – Die Landesregierung in Baden-Württemberg hat ein Jahr nach dem Start des „Forums Gesundheitsstandort Baden-Württemberg“ eine positive Bilanz gezogen. Sie legte heute in Stuttgart den
LNS

Fachgebiet

Anzeige

Weitere...

Aktuelle Kommentare

Archiv

NEWSLETTER