NewsÄrzteschaftDas Fach Chirurgie als „Notfall“ gesehen
Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...

Ärzteschaft

Das Fach Chirurgie als „Notfall“ gesehen

Freitag, 13. Februar 2015

Nürnberg – Auf das besondere Profil des Faches Chirurgie haben der Berufsverband Niedergelassener Chirurgen und Bundesverband Ambulantes Operieren hingewiesen. Danach sind Chirurgen unter anderem Primärärzte bei Verletzungen, Schmerzen und Notfällen aller Art. „Leider ist die Chirurgie aber mittlerweile selbst zum Notfallpatienten geworden, denn ihr politisches und wirtschaftliches Umfeld hat sich in den vergangenen Jahren dramatisch verändert“, kritisieren die Verbände.

Öko­nomi­sierung und Regressgefahr, Arbeitsverdichtung und verschärfte Hygiene­auf­lagen sowie Medienschelte für vermeintliche Behandlungsfehler oder Korruptionsfälle belasteten die Reputation des Faches. Die Erwartungen an Patientensicherheit, Arbeitsqualität und ärztliche Zuwendung seien in den chirurgischen Fächern sehr hoch, aber sie ließen sich unter den derzeitigen Rahmenbedingungen immer schwerer erfüllen. „Folglich sind die chirurgischen Fächer für den ärztlichen Nachwuchs nur wenig attraktiv, immer mehr niedergelassene Chirurgen geben ihre Praxissitze an Krankenhausträger ab“, berichten die beiden Verbände.

Anzeige

Das Thema Nachwuchs steht auch auf der Agenda der Fachgesellschaft: Das sogenannte Perspektivforum Junge Chirurgie bei der Deutschen Gesellschaft für Chirurgie (DGCH) kümmert sich dazu besonders um die Bereiche Aus- und Weiterbildung. © hil/aerzteblatt.de

Themen:

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

LNS

Nachrichten zum Thema

17. September 2019
Regensburg – Mediziner der Klinik und Poliklinik für Neurochirurgie des Universitätsklinikums Regensburg (UKR) haben als Referenzzentrum ein neues robotisch gesteuertes Operationsmikroskop
Neurochirurgen aus Regensburg entwickelten robotisches Operationsmikroskop mit
13. September 2019
Berlin – Deutschland ist beim Verbrauch von Spenderblut Spitzenreiter, in keinem anderen Land werden so viele Erythrozytenkonzentrate transfundiert wie hierzulande. Die Behandlung präoperativer
Zu viele Bluttransfusionen, Anämietherapie spart Blut
1. August 2019
Houston – Die meisten vermeidbaren Komplikationen in der Chirurgie sind auf individuelle „menschliche Leistungsdefizite“ zurückzuführen und nicht auf Regelübertretungen, Kommunikationsstörungen oder
Menschliches Versagen erklärt Hälfte aller vermeidbaren Komplikationen in der Chirurgie
29. Juli 2019
Hamilton/Ontario – Der sicherste Ort für einen chirurgischen Patienten ist der OP-Tisch. Die meisten Todesfälle treten laut einer internationalen Studie im Canadian Medical Association Journal (CMAJ
Sterberisiko in der perioperativen Phase am höchsten
12. Juli 2019
Frankfurt/Main – Für eine erfolgreiche Therapie des Rektumkarzinoms ist die Reihenfolge der Behandlungsschritte entscheidend: Erst eine Radiochemotherapie (RCT), dann eine Chemotherapie und zuletzt
Behandlungsreihenfolge bei Rektumkarzinom entscheidend für Therapieerfolg
5. Juli 2019
Melbourne – Ein Nerventransfer, der gelähmte Muskeln mit dem Gehirn verbindet, kann nach einer Tetraplegie die Beweglichkeit von Hand und Ellenbogen teilweise wieder herstellen, wie eine prospektive
Tetraplegie: Nerventransfer kann Handfunktion und Ellenbogenstreckung wieder herstellen
5. Juli 2019
Philadelphia – Dank der von Francis Fontan in den 1960er-Jahren eingeführten Operation haben Kinder, die mit einer einzigen Herzkammer geboren werden, beste Chancen, das Erwachsenenalter zu erreichen.
LNS

Fachgebiet

Anzeige

Weitere...

Aktuelle Kommentare

Archiv

NEWSLETTER