NewsVermischtesSchulschließung wegen Noroviren in Baden-Württemberg
Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...

Vermischtes

Schulschließung wegen Noroviren in Baden-Württemberg

Freitag, 13. Februar 2015

Stuttgart – Zur laufenden Grippesaison gesellen sich in Baden-Württemberg nun auch Noroviren. Im Landkreis Lörrach wurde vorrübergehend eine Schule geschlossen, nachdem über vier Wochen immer wieder Magen-Darm-Erkrankungen unter Schülern aufgetreten waren.

Noroviren sind hoch ansteckend. Sie können auf Oberflächen überleben und über kleinste Tröpfchen durch die Luft übertragen werden. Deshalb können sie vor allem in Gemeinschaftseinrichtungen wie Kindergärten, Schulen, Pflegeheimen und Krankenhäusern, aber auch nach Festlichkeiten und Feiern große Ausbrüche hervorrufen. Erkrankte scheiden Noroviren in großer Menge mit dem Stuhl oder in Erbrochenem aus. Krankheitszeichen können bereits 6 Stunden nach der Ansteckung auftreten, es können aber auch bis zu 50 Stunden vergehen.

Für den Schutz gegen Noroviren ist das regelmäßige Händewaschen wichtig. Kommt es zur Erkrankung, sollten die Patienten zu Hause bleiben, bis die Symptome verschwunden sind. „Die winterliche Häufung ist nicht ungewöhnlich. Auch in den Vorjahren wurden Ausbrüche in vergleichbarer Anzahl beobachtet. In der Regel kommt es zu keinen Komplikationen und die Brech-Durchfallerkrankung heilt nach einem sehr unange­nehmem Beginn innerhalb von wenigen Tagen ohne Folgen aus“, sagte der Regierungspräsident Johannes Schmalzl.

Anzeige

Auch die Grippesaison ist noch nicht überwunden: Seit Jahresbeginn wurden bei 3.363 Erkrankten in Baden-Württemberg Influenzaviren nachgewiesen, davon allein in der vergangenen Woche 1.075 und in der laufenden Kalenderwoche bereits 1.054. Das Landesgesundheitsamt im Regierungspräsidium Stuttgart geht davon aus, dass die Grippewelle noch mehrere Wochen anhält.

© hil/aerzteblatt.de

Themen:

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

LNS

Nachrichten zum Thema

19. Oktober 2020
Peking – Während die meisten Hersteller in westlichen Ländern bei der Entwicklung von Impfstoffen gegen SARS-CoV-2 auf moderne Proteinvakzinen oder auf rekombinante Viren beziehungsweise
SARS-CoV-2: Impfstoff aus inaktivierten Viren in Phase-1-Studie auch bei älteren Menschen immunogen
9. Oktober 2020
Boston und Toronto – Die Befürchtung, dass die Immunität nach einer Infektion mit SARS-CoV-2 nur von kurzer Dauer ist, scheint sich nicht zu bestätigen. In 2 Studien aus Kanada und den USA in Science
COVID-19: Protektive Antikörper auch nach Monaten noch in Blut und Speichel nachweisbar
9. Oktober 2020
Berkeley/Kalifornien – US-Forscher haben einen Schnelltest zum Nachweis von SARS-CoV-2 entwickelt, der auf der Genschere CRISPR beruht. Das handliche Gerät lieferte mit Unterstützung eines Smartphones
Genschere CRISPR erkennt SARS-CoV-2 in 5 Minuten
8. Oktober 2020
Boston – Eine frühere Infektion mit harmlosen Coronaviren, die in der Regel nur eine „Erkältung“ verursachen, hat in einer Studie im Journal of Clinical Investigation (2020; DOI: 10.1172/JCI143380)
COVID-19: Frühere Infektionen mit anderen Coronaviren könnten vor schweren Verläufen schützen
6. Oktober 2020
Frankfurt am Main – Das Aufstellen von 4 kommerziell erhältlichen Luftreinigern hat in einer experimentellen Studie die Konzentration von Aerosolen in einem Klassenraum innerhalb einer halben Stunde
SARS-CoV-2: Luftreiniger beseitigen 90 % der Aerosole in Schulklassen
6. Oktober 2020
Washington – Die US-Gesundheitsbehörde CDC stellt nun wieder offiziell fest, dass sich das Coronavirus SARS-CoV-2 auch über in der Luft schwebende kleine Partikel übertragen kann. Vor zwei Wochen
US-Behörde: Übertragung von SARS-CoV-2 über längere Distanz möglich
5. Oktober 2020
Tarrytown/New Jersey – 2 Wochen nach Hersteller Lilly hat eine weitere US-Firma positive Ergebnisse zu einer Behandlung von COVID-19 mit monoklonalen Antikörpern bekanntgegeben. Nach einer Mitteilung
LNS

Fachgebiet

Stellenangebote

    Anzeige

    Weitere...

    Aktuelle Kommentare

    Archiv

    NEWSLETTER