NewsVermischtesHerzdruckmassage nicht unterbrechen
Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...

Vermischtes

Herzdruckmassage nicht unterbrechen

Dienstag, 17. Februar 2015

dpa

Frankfurt – Auf ein Problem bei der Notfallversorgung von Patienten mit akutem Herzstillstand hat die Deutsche Herzstiftung hingewiesen. „Leider müssen wir es immer wieder erleben, dass Ersthelfer nach Absetzen des Notrufs nicht sofort mit der Herzdruckmassage beginnen. Stattdessen laufen sie weg, um nach einem Automa­tisierten Externen Defibrillator – kurz AED – zu suchen“, erläutert Dietrich Andresen, Notfallmediziner und Kardiologe an der Evangelischen Elisabeth Klinik Berlin und Vorstandsmitglied der Deutschen Herzstiftung.

Anzeige

Dadurch gingen lebenswichtige Minuten verloren und die Überlebenschancen des Patienten sänken rapide. „Wenn jedoch zwei Helfer vor Ort sind, kann der eine einen AED besorgen, während der andere ohne Unterbrechung die Herzdruckmassage durchführt“, so Andresen. Er betont: „Für Laien, die den Einsatz des AED als wichtigste Maßnahme ansehen, ist er ein Fluch – für Laienhelfer, die die Herzdruckmassage als wichtigste Wiederbelebungsmaßnahme durchführen, ist ein herbeigeschaffter AED allerdings ein Segen!“

Die konsequente und mutig durchgeführte Herzdruckmassage kann Leben retten. Sie lässt sich laut der Deutschen Herzstiftung in weniger als einer Minute lernen. Die Stiftung hat dafür eine Film erstellt, der in 55 Sekunden die Herzdruckmassage erläutert.

© hil/aerzteblatt.de

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

LNS

Nachrichten zum Thema

16. Oktober 2019
Köln/Berlin – In Deutschland wird bei einem plötzlichen Herz-Kreislauf-Stillstand nur bei jedem dritten Notfall mit der Wiederbelebung begonnen, bevor der Notarzt eintrifft. Darauf hat die Deutsche
Reanimation: Aufruf an medizinisches Personal zur Laienschulung
4. Oktober 2019
Nantes – Nach einem Kreislaufstillstand und erfolgreicher Reanimation hat eine moderate therapeutische Hypothermie offenbar auch dann einen günstigen Effekt auf das neurologische Ergebnis komatöser
Kreislaufstillstand: Hypothermie auch bei nichtschockbarem Rhythmus vorteilhaft
5. September 2019
Kopenhagen – Ein Drittel aller Patienten, denen ein automatischer Kardioverter/ Defibrillator (ICD) implantiert wurde, fährt trotz Verbots weiter Auto. Darunter waren in einer Umfrage aus Dänemark,
ICD: Jeder dritte Patient fährt trotz Verbots weiter Auto
12. August 2019
Potsdam – Das Brandenburger Arbeitsministerium hat auf Sicherheitsrisiken durch automatisierte externe Defibrillatoren (AED) der Marke Telefunken (Modell FA1 und HR1) aufmerksam gemacht. Wie jetzt
Sicherheitswarnung zu Defibrillatormodellen von Telefunken ausgegeben
7. August 2019
Bad Nauheim – Herz-Schrittmacher und Defibrillatoren werden von elektromagnetischen Feldern im Alltag in der Regel nicht beeinträchtigt, sofern sie nach Herstellerempfehlung programmiert sind. Darauf
Herz-Schrittmacher und Defibrillatoren von elektromagnetischen Feldern im Alltag oft nicht beeinträchtigt
7. Juni 2019
Mainz – Medizinstudierende der Universitätsmedizin Mainz bringen rund 10.000 Schülern in der Stadt Mainz und im Landkreis Mainz-Bingen die Grundlagen der Reanimation bei. In Rheinland-Pfalz erleiden
Medizinstudierende bilden Schüler zu Lebensrettern aus
22. Mai 2019
Amsterdam – Frauen, die außerhalb eines Krankenhauses einen Herzstillstand erleiden, werden seltener von Laien reanimiert, und wenn eine Reanimation erfolgt, sind die Überlebenschancen geringer als
LNS LNS

Fachgebiet

Anzeige

Weitere...

Aktuelle Kommentare

Archiv

NEWSLETTER