NewsHochschulenSo viele Kalorien braucht der Mensch
Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...

Hochschulen

So viele Kalorien braucht der Mensch

Freitag, 20. Februar 2015

Berlin – Neue Referenzwerte für den Energiebedarf des Menschen hat die Deutsche Gesellschaft für Ernährung (DGE) zusammengestellt. Die Fachgesellschaft betont dabei, der Energieverbrauch variiere von Mensch zu Mensch und auch bei ein und demselben Menschen sehr. Die Referenzwerte seien daher Richtwerte, die als Orientierung dienen sollen und nicht unbedingt auf den Einzelnen zuträfen.

Für Erwachsene legt die DGE einen mittleren Body Mass Index (BMI) von 22 zugrunde, das entspricht einer täglichen Energiezufuhr von 2.300 kcal für Männer und 1.800 kcal für Frauen im Alter von 25 bis 50 Jahren bei geringer körperlicher Aktivität.

Anzeige

Andere Werte gelten für Frauen in der Schwangerschaft: Ab dem vierten Monat ist der Richtwert für die Energiezufuhr um 250 kcal pro Tag erhöht. Das entspricht zum Beispiel einer Scheibe Vollkornbrot mit Margarine und Käse. Ab dem siebten Monat erhöht sich der Richtwert um 500 kcal pro Tag.

„Schwangere müssen also nicht für Zwei essen“, hieß es aus der Fachgesellschaft. Diese Zahlen gelten aber nur für Schwangere mit Normalgewicht vor der Schwanger­schaft sowie mit unverminderter körperlicher Aktivität. Bei übergewichtigen Frauen oder Frauen mit eingeschränkter körperlicher Aktivität sei der Mehrbedarf an Energie während der Schwangerschaft geringer. Viele Schwangere sollten ihre Energiezufuhr daher laut der DGE nur geringfügig oder gar nicht erhöhen. © hil/aerzteblatt.de

Themen:

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

LNS

Nachrichten zum Thema

27. Oktober 2020
Kaiserslautern – Die eisenhaltigen Hämproteine, denen das rote Fleisch seine Farbe verdankt, können Darmzellen durch die Bildung von Sauerstoffradikalen schädigen. Ein Angriff auf die DNA könnte die
Warum ein übermäßiger Verzehr von rotem Fleisch das Darmkrebsrisiko erhöhen könnte
22. Oktober 2020
Berlin – Auf die Verwendung, die Anreicherung und die Gefahren von sogenannten Per- und Polyfluorierten Alkylverbindungen (PFAS) hat die Bundesregierung in einer Antwort auf eine Kleine Anfrage der
Alkylverbindungen reichern sich in der Nahrungskette an
21. Oktober 2020
Berlin – Bis zu 50 Prozent der geriatrischen Patienten sind mangelernährt. Darauf weist die Arbeitsgruppe (AG) „Ernährung und Stoffwechsel“ der deutschen Gesellschaft für Geriatrie (DGG) hin. „Um dem
Geriater fordern intensivere Maßnahmen gegen Mangelernährung
19. Oktober 2020
Phoenix/Arizona – Kaffee könnte das Fortschreiten einer Darmkrebserkrankung hinauszögern. Darauf deuten die Ergebnisse einer prospektiven Beobachtungsstudie an Patienten mit metastasiertem
Studie: Kaffee könnte Leben bei metastasiertem Darmkrebs verlängern
16. Oktober 2020
München − Die Coronapandemie wirkt sich nach Angaben von Ernährungsmedizinern negativ auf das Gewicht von Kindern vor allem aus sozial benachteiligten Familien aus. „Das Risiko von Übergewicht
Corona begünstigt Gewichtszunahme sozial schwacher Kinder
9. Oktober 2020
Berlin – Der Weg für die Einführung des neuen Logos Nutri-Score für viele Lebensmittel in Deutschland ist frei. Der Bundesrat stimmte heute einer Verordnung zu, die den rechtlichen Rahmen für eine
Weg frei für neues Nährwertlogo Nutri-Score
9. Oktober 2020
Oslo – Der diesjährige Friedensnobelpreis geht an das Welternährungsprogramm der Vereinten Nationen (WFP). Das gab das norwegische Nobelkomitee heute in Oslo bekannt. Die UN-Organisation werde damit
LNS

Fachgebiet

Stellenangebote

    Anzeige

    Weitere...

    Aktuelle Kommentare

    Archiv

    NEWSLETTER