NewsMedizinFasten: Antiinflamma­torischer Effekt über Beta-Hydroxybutyrat
Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...

Medizin

Fasten: Antiinflamma­torischer Effekt über Beta-Hydroxybutyrat

Sonntag, 22. Februar 2015

New Haven –Beta-Hydroxybutyrat (BHB), das der Körper beim Fasten oder während einer Diät produziert, blockiert einen Teil des Immunsystems, der in verschiedene entzündliche Erkrankungen wie Diabetes mellitus Typ 2, Artherosklerose und Alzheimer involviert ist. Das berichtet eine Arbeitsgruppe um Vishwa Deep Dixit von der Abteilung für Vergleichende Medizin der Yale School of Medicine in einer Studie in Nature Medicine (doi:10.1038/nm.3804).

„Unsere Ergebnisse legen nahe, dass endogene Metabolite wie BHB, die während Low-Carb-Diät, Fasten oder sehr intensivem Training gebildet werden, das sogenannte NLPR3 Inflammasom vermindern können“ erklärt Dixit. Inflammasom ist ein Protein­komplex, der laut den Wissenschaftlern eine zentrale Rolle für Entzündungen bei verschiedenen Erkrankungen spielt, NLPR3 ist ein Teil diese Inflammasoms.

Anzeige

Die Wissenschaftler untersuchten an Mäusen und menschlichen Zellen, wie Makro­phagen als spezialisierte Immunzellen reagieren, wenn sie mit Ketonkörpern zusammen kommen und ob diese das Inflammasom beeinflusst. Sie fanden, dass die direkte Gabe von BHB an Mäuse-Modelle mit entzündlichen Erkrankungen sowie eine ketogene Diät, die den Spiegel von BHB im Blut erhöhte, Entzündungsreaktionen reduzierte.

„Diese Ergebnisse sind wichtig, weil endogene Metaboliten wie BHB, die das NLRP3 Inflammasom blockieren, beim Kampf gegen entzündliche Krankheiten relevant sein können, einschließlich derer mit Mutationen in NLRP3-Genen“, kommentiert Dixit. Es sei bekannt, das Fasten und Kalorienrestriktion Entzündungen im Körper reduzierten, aber bisher sei unklar gewesen, wie Immunzellen sich an die reduzierte Verfügbarkeit von Glukose anpassten und ob sie auf Metaboliten der Fett-Oxidation reagieren könnten.    © hil/aerzteblatt.de

Themen:

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Avatar #104813
Alternativmed
am Montag, 23. Februar 2015, 20:55

Die Fastenzeit ist nicht nur eine religiöse Angelegenheit

sondern eben auch aus medizinischer Sicht sinnvoll, wie letztlich auch diese Studie in Nature wissenschaftlich belegt. Die evangelische Kirche sollte sich dessen bewußt sein und nicht Pseudoriten ("7 Wochen ohne runtermachen...Du bist schön" Fasten-Motto in Leipzig) erfinden.
LNS

Nachrichten zum Thema

13. März 2019
Oxford – Kakao könnte dabei helfen, ein Erschöpfungssyndrom – Fatigue – einzudämmen, das von einer Multiplen Sklerose (MS) ausgelöst wird. Das berichten Wissenschaftler der Oxford University im
Kakao könnte Erschöpfungssyndrom bei Multipler Sklerose entgegenwirken
11. März 2019
Lyon – Forscher der Internationalen Agentur für Krebsforschung (IARC) haben herausgefunden, auf welche Weise das Gruppe-2A-Karzinogen Acrylamid, das in schmackhaften Lebensmitteln und im Tabakrauch
Wie Acrylamid Krebs erzeugt
4. März 2019
Hamburg – Fasten liegt offenbar im Trend: 63 Prozent der Deutschen halten den Verzicht einer Umfrage zufolge für gesundheitlich sinnvoll. Das sind zehn Prozent mehr als vor sieben Jahren, wie die
Immer mehr Menschen halten Fasten für sinnvoll
26. Februar 2019
Heidelberg – Ein Wissenschaftler des Deutschen Krebsforschungszentrums (DKFZ) sieht mögliche Gefahren durch eine bestimmte Klasse von Erregern in Rindfleisch und Kuhmilch. Sogenannte Bovine Meat and
Mediziner warnt vor Erregern in Rindfleisch und Milchprodukten
26. Februar 2019
Berlin – Die Verbraucherorganisation Foodwatch kritisiert die finanzielle Unterstüzung der rumänischen EU-Ratspräsidentschaft durch Coca-Cola. In einem heute veröffentlichten Brief forderte Foodwatch
Foodwatch kritisiert Coca-Cola-Sponsoring für EU-Ratspräsidentschaft
21. Februar 2019
Melbourne – Vielen Menschen gilt das Frühstück als die wichtigste Mahlzeit des Tages, um ihr Gewicht zu halten oder um abzunehmen. Das könnte eine Fehlannahme sein. Wissenschaftler der Monash
Das „gute Frühstück“ hilft nicht beim Abnehmen
20. Februar 2019
Berlin – Die Bundesregierung will die Lebensmittelabfälle in Deutschland verringern und Wirtschaft und Verbraucher dafür stärker einbeziehen. Das sieht eine Strategie von Ernährungsministerin Julia
LNS

Fachgebiet

Anzeige

Weitere...

Aktuelle Kommentare

Archiv

Anzeige
NEWSLETTER