NewsAuslandFranzösische Regierung kritisiert Bonus für Sanofi-Chef
Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...

Ausland

Französische Regierung kritisiert Bonus für Sanofi-Chef

Montag, 23. Februar 2015

Paris – Ein Bonus von vier Millionen Euro für den neuen Chef des französischen Pharma-Konzerns Sanofi sorgt in Frankreich für Unmut. Bereits zu seinem Amtsantritt im April soll Olivier Brandicourt, der bisher für den Bayer-Konzern arbeitete, die Hälfte des Geldes bekommen, die andere Hälfte Anfang 2016. „Das ist unverständlich", kritisierte am Montag der französische Regierungssprecher Stéphane Le Foll den Millionen-Bonus.

Die sozialistische Umweltministerin Ségolène Royal äußerte die Erwartung, dass Brandicourt auf den Bonus verzichte. „Das wäre das Mindeste", sagte sie und verlangte „ein bisschen Anstand" von dem neuen Firmenboss. Die Gewerkschaften von Sanofi nannten den Bonus, der auf der Internetseite des Unternehmens bekanntgegeben wurde, „schockierend" und "skandalös".

Sanofi mit einem Jahresumsatz von fast 34 Milliarden Euro hat seit Ende Oktober keinen Chef, nachdem der Deutsch-Kanadier Chris Viehbacher entlassen worden war. Sanofi erklärte, der Bonus für Brandicourt sei nur ein Ausgleich für die Leistungen, die dieser ansonsten bei Bayer bekommen hätte. © afp/aerzteblatt.de

Anzeige

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

LNS

Nachrichten zum Thema

7. Oktober 2019
Paris – Zehntausende Menschen haben Medienberichten zufolge in Frankreich an einer Demonstration gegen eine geplante Reform des Gesetzes zur künstlichen Befruchtung teilgenommen. Für die Demonstration
Demonstration gegen Gesetzesreform zu künstlicher Befruchtung in Paris
27. September 2019
Paris – In Frankreich soll die künstliche Befruchtung künftig auch allein lebenden Frauen und Lesben offenstehen: Die Pariser Nationalversammlung stimmte heute mit großer Mehrheit für eine
Frankreich öffnet künstliche Befruchtung für Singles und Lesben
23. September 2019
Paris – In Paris hat mit mehr als 100 Zeugen, 376 Anwälten und fast 2.700 Opfern als Nebenkläger ein Prozess um das ehemalige Diabetesmedikament Mediator begonnen. Zwölf Beschuldigte müssen sich bis
Pariser Prozess rollt Skandal um Diabetesmedikament auf
20. September 2019
Paris – Illegale klinische Tests an hunderten Parkinson- und Alzheimer-Kranken haben in Frankreich die Regierung auf den Plan gerufen. Ge­sund­heits­mi­nis­terin Agnès Buzyn sprach heute von einem
Offenbar illegale Tests an Menschen mit Parkinson und Alzheimer in Frankreich
16. September 2019
Paris – Ein breites Bündnis aus Anwälten, medizinischen Fachkräften und Mitarbeitern der Luftfahrtindustrie hat in Frankreich gegen die Rentenreformpläne der Regierung demonstriert. Heute Mittag
Anwälte und Ärzte protestieren gegen französische Rentenreform
19. August 2019
Paris – Nach mehr als dreiwöchiger Pause sind die Arbeiten zum Wiederaufbau der brandgeschädigten Pariser Kathedrale Notre-Dame fortgesetzt worden. Bis zu 50 Arbeiter seien im Einsatz, teilte das
Neue Sicherheitsvorschriften wegen Bleibelastung an Notre-Dame
14. August 2019
Toulouse – Französische Behörden haben bei Untersuchungen in der Nähe einer Arsenmine in Südfrankreich beunruhigende Mengen des giftigen Elements in Kindern festgestellt. Die Gesundheitsbehörde ARS
LNS LNS

Fachgebiet

Anzeige

Weitere...

Aktuelle Kommentare

Archiv

NEWSLETTER