NewsAuslandÄrztemangel und Pflegenotstand sind ein weltweites Problem
Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...

Ausland

Ärztemangel und Pflegenotstand sind ein weltweites Problem

Dienstag, 24. Februar 2015

Düsseldorf/München – Die Lebenserwartung wird 2018 weltweit bei 73,7 Jahren liegen (2013: 72,7 Jahre). Mehr als zehn Prozent der Bevölkerung werden dann über 65 Jahre alt sein, in Westeuropa sogar über 20 Prozent. Das berichtet das Beratungs­unternehmen Deloitte in seiner Analyse „Global Healthcare Outlook – Common goals, competing priorities“. Das Unternehmen erwartet, dass die Nachfrage nach medi­zinischen Leistungen weltweit steigen wird.

„Für eine optimale medizinische Versorgung müssen Infrastruktur und der Nachwuchs bei Ärzten und Pflegepersonal gewährleistet werden. Dabei ist die Suche nach gut ausge­bildeten Fachkräften herausfordernd, auch wenn die Ärztezahl pro 1.000 Einwohner bis 2018 mit 1,8 weltweit konstant bleibt“, so Deloitte. Dennoch herrsche in vielen Regionen der Welt Unterversorgung. Zum Beispiel sei in Südafrika mit 0,6 Ärzte/1.000 Einwohner und in Indonesien mit 0,4 Ärzte/1.000 Einwohner der Ärztemangel bereits heute hoch akut. In Indien würden zusätzliche 1,5 Millionen Mediziner und 2,4 Millionen Kranken­schwestern benötigt, um eine adäquate Versorgung sicherzustellen.

Anzeige

Im Augenblick kommen laut dem Unternehmen in Deutschland 3,8 Ärzte auf 1.000 Ein­wohner – deutschlandweit gemittelt. Allerdings würden die demografische Entwicklung und neue Behandlungsmöglichkeiten die internationale Konkurrenz um Gesundheits­personal weiter verschärfen.

„Auch wenn Deutschland ein vergleichsweise gutes Gesundheitssystem und eine hohe Abdeckung mit medizinischem Personal und Krankenhäusern hat, müssen Konzepte entwickelt werden, die dies langfristig auch in ländlichen und strukturschwachen Regionen sicherstellen“, erklärte Gregor-Konstantin Elbel, Partner und Leiter Life Sciences & Healthcare bei Deloitte.

© hil/aerzteblatt.de

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

LNS

Nachrichten zum Thema

25. März 2020
Berlin/Mainz – Pflegekräfte und Personen, die in der Pflege während der Corona-Pandemie unterstützen wollen, sollen sich bei einer der Pflegekammern in Schleswig-Holstein, Niedersachsen oder
Pflegekräfte: Freiwillige Helfer sollen sich bei Kammern melden
25. März 2020
Berlin − Der Wegfall osteuropäischer Pflegekräfte in der Coronakrise führt nach Angaben von Verbänden zu dramatischen Engpässen in der häuslichen Pflege. „Aus Angst vor dem Coronavirus verlassen
Massive Engpässe bei häuslicher Pflege wegen Ausfalls osteuropäischer Helfer
20. März 2020
Berlin – Der Gemeinsame Bundes­aus­schuss (G-BA) hat heute unter dem Eindruck der Bekämpfung der COVID-19-Pandemie Abweichungsmöglichkeiten von der Mindestausstattung mit Intensivpflegepersonal bei
G-BA beschließt Abweichungen von Mindestausstattungen
19. März 2020
Berlin – Das Bun­des­ge­sund­heits­mi­nis­ter­ium (BMG) hat heute in Absprache mit Pflegeverbänden verschiedene Maßnahmen beschlossen, um das Infektionsrisiko von Pflegekräften und Pflegebedürftigen zu
Coronakrise: Spahn will Pflegekräfte besser schützen
16. März 2020
Berlin – Die Linksfraktion im Deutschen Bundestag hat die Einführung eines Instruments zum 1. Januar 2021 gefordert, mit der der Bedarf an Pflegekräften im Krankenhaus gemessen werden kann. Dieses
Linksfraktion fordert Einführung eines Pflegepersonalbemessungsinstruments
16. März 2020
Berlin/Düsseldorf – Bun­des­ge­sund­heits­mi­nis­ter Jens Spahn (CDU) hat am vergangenen Freitag per Brief appelliert, angesichts der Coronakrise zusätzliches Personal zu rekrutieren. Dies greift die
Corona-Pandemie: Krankenhausgesellschaft will MDK-Ärzte in der Versorgung einsetzen
10. März 2020
Wiesbaden/Eschborn – Wegen eines Mangels an Pflegepersonal stehen in Hessen weniger Krankenhausbetten zur Verfügung als statistisch erfasst werden. Laut der Hessischen Krankenhausgesellschaft kommt es
LNS LNS

Fachgebiet

Anzeige

Weitere...

Aktuelle Kommentare

Archiv

NEWSLETTER