NewsVermischtesErnährung bei Tumorleiden besonders wichtig
Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...

Vermischtes

Ernährung bei Tumorleiden besonders wichtig

Montag, 9. März 2015

Bonn – Für Krebskranke ist eine optimale Versorgung mit Energie und Nährstoffen im Rahmen der Ernährung besonders wichtig. Eine generelle Ernährungsempfehlung gibt es jedoch nicht, denn die Ernährung muss individuell an die Bedürfnisse des Krebs­kranken angepasst werden. Darauf hat die Deutsche Gesellschaft für Ernährung (DGE) hingewiesen.

Krebspatienten leiden häufig unter Appetitverlust, Geruchs- und Geschmacks­veränderungen bis hin zu Aversionen gegen bestimmte Lebensmittel. Auch Kau- und Schluckbeschwerden, Mundtrockenheit, Bauch- oder Magenschmerzen, Völlegefühl, Durchfall, Verstopfung, Übelkeit und Erbrechen belasten den Kranken zusätzlich. Eine energie- und nährstoffangepasste Ernährung ist laut der DGE aber besonders wichtig.

Die Fachgesellschaft empfiehlt über den Tag verteilte kleine, aber kalorienreiche Mahlzeiten und Snacks. Weiche, säurearme Lebensmittel seien angenehmer zu schlucken. Der Körper brauche insbesondere nach der Chemotherapie genügend Flüssigkeit, um die verabreichten Medikamente wieder auszuspülen. Kohlensäurearmes Wasser, säurearme Säfte, Schorlen und Tees eignen sich laut der DGE hierfür.

Anzeige

Bei anhaltenden Beschwerden sei eine qualifizierte Ernährungsberatung empfeh­lenswert. Insbesondere nach einer Operation im Magen-Darm-Bereich sei es ratsam, einen Facharzt aufzusuchen und eine qualifizierte Ernährungsberatung in Anspruch zu nehmen.

Die DGE wendet sich aber gegen bestimmte „Krebsdiäten“, die zum Teil hochkomplex und mitunter sogar mit besonderen Heilungsversprechungen verbunden seien. „Tatsächlich gibt es für die Wirksamkeit solcher Krebsdiäten keinerlei wissenschaftliche Belege. Die DGE lehnt derlei Diäten ab“, stellt die Gesellschaft klar.

© hil/aerzteblatt.de

Themen:

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Avatar #79783
Practicus
am Mittwoch, 11. März 2015, 22:07

Wie sich der Mensch gesund ernährt

... weiß nur der liebe Gott, und der verrät es nicht!
Bisher wurde noch jede Ernährungstheorie für Gesunde oder Kranke nach mehr oder weniger Zeitablauf wieder umgeworfen, verändert oder widerlegt.
Studien sind aufwändig, langwierig, mit große Biases belastet, von der Berichtsqualität der Probanden und der Aufrichtigkeit der Untersucher abhängig. Nirgends wird absichtlich oder unabsichtlich so gepfuscht wie in Ernährungsstudien.
Avatar #661913
Doro Maier
am Mittwoch, 11. März 2015, 10:35

Frage

Wissen das die Krankenhäuser, in denen KrebspatientInnen (so wie ich) behandelt werden, auch?????
LNS

Nachrichten zum Thema

22. Oktober 2020
Berlin – Auf die Verwendung, die Anreicherung und die Gefahren von sogenannten Per- und Polyfluorierten Alkylverbindungen (PFAS) hat die Bundesregierung in einer Antwort auf eine Kleine Anfrage der
Alkylverbindungen reichern sich in der Nahrungskette an
21. Oktober 2020
Berlin – Bis zu 50 Prozent der geriatrischen Patienten sind mangelernährt. Darauf weist die Arbeitsgruppe (AG) „Ernährung und Stoffwechsel“ der deutschen Gesellschaft für Geriatrie (DGG) hin. „Um dem
Geriater fordern intensivere Maßnahmen gegen Mangelernährung
19. Oktober 2020
Phoenix/Arizona – Kaffee könnte das Fortschreiten einer Darmkrebserkrankung hinauszögern. Darauf deuten die Ergebnisse einer prospektiven Beobachtungsstudie an Patienten mit metastasiertem
Studie: Kaffee könnte Leben bei metastasiertem Darmkrebs verlängern
16. Oktober 2020
München − Die Coronapandemie wirkt sich nach Angaben von Ernährungsmedizinern negativ auf das Gewicht von Kindern vor allem aus sozial benachteiligten Familien aus. „Das Risiko von Übergewicht
Corona begünstigt Gewichtszunahme sozial schwacher Kinder
9. Oktober 2020
Berlin – Der Weg für die Einführung des neuen Logos Nutri-Score für viele Lebensmittel in Deutschland ist frei. Der Bundesrat stimmte heute einer Verordnung zu, die den rechtlichen Rahmen für eine
Weg frei für neues Nährwertlogo Nutri-Score
9. Oktober 2020
Oslo – Der diesjährige Friedensnobelpreis geht an das Welternährungsprogramm der Vereinten Nationen (WFP). Das gab das norwegische Nobelkomitee heute in Oslo bekannt. Die UN-Organisation werde damit
UN-Welternährungsprogramm erhält Friedensnobelpreis
9. Oktober 2020
Brüssel – Neue EU-Grenzwerte für gesundheitsschädliches Acrylamid in Baby- und Kleinkindnahrung liegen erstmal auf Eis. Das Europaparlament lehnte den Vorschlag der EU-Kommission mit großer Mehrheit
LNS

Fachgebiet

Stellenangebote

    Anzeige

    Weitere...

    Aktuelle Kommentare

    Archiv

    NEWSLETTER