NewsÄrzteschaftAngehende Ärzte vor der Kamera
Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...

Ärzteschaft

Angehende Ärzte vor der Kamera

Dienstag, 10. März 2015

Berlin – Zahlreiche Medizinstudierende haben sich zum zweiten Mal für die der Nach­wuchs­kampagne „Lass dich nieder!“ als Plakatmodel beworben. Damit folgten sie dem Aufruf der Kassenärztlichen Bundesvereinigung (KBV), mit ihrem Gesicht für die Niederlassung unter angehenden Ärzten zu werben. Das Fotoshooting fand Ende Februar in einem Studio in der Nähe von Frankfurt am Main statt.

30 Medizinstudierende hatten es in die Endauswahl geschafft. Sie geben den neuen Kampagnen-Botschaften, wie „Ich will eine richtige Beziehung. Mit allen“ und „Teilen ist das neue Heilen“, ein Gesicht. Die Sprüche sollen zum Nachdenken anregen und aus Sicht der jungen Fotomodels ihre Kommilitonen von der Niederlassung überzeugen.

Anzeige

Wer von den Teilnehmern am Ende auf Online-Banner, bei Promotion-Aktionen und auf Großflächenplakaten zu sehen sein wird, entscheidet sich noch. Ab November 2015 werden die neuen Motive und Slogans rund um die 37 medizinischen Fakultäten auf den Campi deutschlandweit plakatiert.

Im Mai 2014 ist die Nachwuchsoffensive im Rahmen der Kampagne „Wir arbeiten für Ihr Leben gern“ der KBV und Kassenärztlichen Vereinigungen gestartet. Medizinstudierende und Ärzte in der Facharztausbildung werben seitdem im universitären Umfeld mit Ihrem Gesicht und Botschaften für die Arbeit in der Niederlassung. Das Herzstück der Kampagne ist die Webseite www.lass-dich-nieder.de. Dort finden angehende Ärzte Anregungen, Praxisbeispiele und Tipps rund um die Wege zur eigenen Praxis. © ab/aerzteblatt.de

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

LNS

Nachrichten zum Thema

23. Oktober 2019
Mainz – Landarztquote und Gesundheitspraktikum: Die Zulassung für Medizinstudierende wird zum Sommersemester 2020 neu geregelt. Der rheinland-pfälzische Landtag hat gestern das entsprechende Gesetz
Landarztquote fürs Medizinstudium in Rheinland-Pfalz beschlossen
21. Oktober 2019
Rostock – Mit Hilfe von Stipendien will Mecklenburg-Vorpommern Medizinstudenten auch nach ihrer Ausbildung im Land halten. Studierende, die in Rostock oder Greifswald immatrikuliert sind, könnten
Mecklenburg-Vorpommern will Medizinstudierende mit Stipendien halten
18. Oktober 2019
Gifhorn – Um Ärzte auf dem Land zu entlasten, könnten bald Pflegedienste Aufgaben bei Hausbesuchen übernehmen. Ein entsprechendes Modellprojekt besuchte Niedersachsens Ge­sund­heits­mi­nis­terin Carola
Pflegedienste sollen Hausärzte im ländlichen Raum entlasten
17. Oktober 2019
Spiegelberg – Weil seit langem kein Hausarzt für Spiegelberg im Rems-Murr-Kreis gefunden werden konnte, wird dort nun ein neues Modell erprobt: In der „Ohne-Arzt-Praxis“ sollen sich Patienten künftig
„Ohne-Arzt-Praxis“ im Rems-Murr-Kreis geplant
16. Oktober 2019
Hannover – Mit einer neuen Kampagne will die Kassenärztliche Vereinigung Niedersachsen (KVN) gegen den Ärztemangel vor allem in ländlichen Regionen vorgehen. „Die KV hat bereits vor Jahren ein
KV Niedersachsen startet neue Kampagne gegen Ärztemangel
15. Oktober 2019
Köln – Vor Lücken in der Versorgung von Kindern und Jugendlichen wegen des Spardrucks, der auf Kinderkliniken lastet, hat der Berufsverband der Kinder- und Jugendärzte (BVKJ) gewarnt. „In der
Spardruck auf Kinderkliniken gefährdet Versorgung
11. Oktober 2019
Berlin – Der Bundesrat hat heute die vom Bundestag beschlossene Änderung des Hochschulrahmengesetzes gebilligt. Sie setzt ein Urteil des Bundesverfassungsgerichts (BVerfG) um. Dieses hatte die
LNS LNS

Fachgebiet

Anzeige

Weitere...

Aktuelle Kommentare

Archiv

NEWSLETTER