NewsPolitikVerband fordert neue Finanzierung der Klinik-Pflege
Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...

Politik

Verband fordert neue Finanzierung der Klinik-Pflege

Mittwoch, 11. März 2015

Berlin – Förderprogramme können den Abbau von Pflegekräften in den Krankenhäusern nur teilweise bremsen – auch das neue in den Eckpunkten zur Krankenhausreform vorgestellte 660-Millionen-Euro-Paket für zusätzliche Pflegekräfte macht da keine Ausnahme. Das meint der Bundesverband Pflegemanagement und fordert eine grundlegende Reform der Finanzierung.

Der Pflegeaufwand der Patienten müsse adäquat finanziert werden und das damit erwirtschaftete Geld auch in der Pflege eingesetzt werden. „Dafür müssen in erster Linie die gesetzlichen Rahmenbedingungen geschaffen werden. So lange Krankenhäuser nur durch beständige Leistungssteigerung ohne entsprechenden Personalausgleich schwarze Zahlen schreiben können, kann uns dieses nie gelingen“, sagte der Vorstandsvorsitzende des Verbandes, Peter Bechtel.

Der Verband kritisierte in seiner Stellungnahme die Umfrage der Dienstleistungs­gewerkschaft Verdi zur Situation des Nachtdienstes in den Kliniken. Mitarbeiter der Gewerkschaft hatten Anfang März 237 Krankenhäuser aufgesucht, um die Personal­ausstattung in der Pflege während des Nachtdienstes zu überprüfen.

Anzeige

„Auf 1.147 der insgesamt 2.056 von uns besuchten Stationen arbeitete eine Pflege­fachkraft alleine“, berichtete das Verdi-Bundesvorstandsmitglied Sylvia Bühler. Das schlechteste Betreuungsverhältnis hätten zwei Stationen aufgewiesen, in denen zwei Pflegekräfte jeweils 68 Patienten versorgen mussten.

„In der Tat ist es so, dass derzeit alle Krankenhäuser am Limit oder auch darüber hinaus arbeiten. Fast flächendeckend ist aus der Bundesrepublik Deutschland bekannt, dass die Krankheitsquote beim Personal insgesamt überdurchschnittlich hoch ist und gleichzeitig der Patientenstand überproportional angestiegen ist“, sagte Bechtel vom Bundesverband Pflegemanagement. Er betonte aber, „mit seltsamen Stichproben und undifferenzierten Zahlen kommen wir nicht weiter!“ © hil/aerzteblatt.de

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

LNS

Nachrichten zum Thema

3. April 2020
Köln − Der Pflegebevollmächtigte der Bundesregierung, Andreas Westerfellhaus, hat das strikte Besuchsverbot in Alten- und Pflegeeinrichtungen während der Coronakrise verteidigt. Westerfellhaus
Pflegebeauftragter verteidigt Besuchsverbote in Heimen
3. April 2020
Stuttgart − Freiwillige Pflegekräfte außer Dienst können in der Coronakrise in Baden-Württemberg über eine Plattform an Krankenhäuser sowie stationäre und ambulante Einrichtungen vermittelt
Neue Plattform für freiwillige Pflegekräfte und suchende Kliniken
25. März 2020
Berlin/Mainz – Pflegekräfte und Personen, die in der Pflege während der Corona-Pandemie unterstützen wollen, sollen sich bei einer der Pflegekammern in Schleswig-Holstein, Niedersachsen oder
Pflegekräfte: Freiwillige Helfer sollen sich bei Kammern melden
25. März 2020
Berlin − Der Wegfall osteuropäischer Pflegekräfte in der Coronakrise führt nach Angaben von Verbänden zu dramatischen Engpässen in der häuslichen Pflege. „Aus Angst vor dem Coronavirus verlassen
Massive Engpässe bei häuslicher Pflege wegen Ausfalls osteuropäischer Helfer
20. März 2020
Berlin – Der Gemeinsame Bundes­aus­schuss (G-BA) hat heute unter dem Eindruck der Bekämpfung der COVID-19-Pandemie Abweichungsmöglichkeiten von der Mindestausstattung mit Intensivpflegepersonal bei
G-BA beschließt Abweichungen von Mindestausstattungen
19. März 2020
Berlin – Das Bun­des­ge­sund­heits­mi­nis­ter­ium (BMG) hat heute in Absprache mit Pflegeverbänden verschiedene Maßnahmen beschlossen, um das Infektionsrisiko von Pflegekräften und Pflegebedürftigen zu
Coronakrise: Spahn will Pflegekräfte besser schützen
16. März 2020
Berlin – Die Linksfraktion im Deutschen Bundestag hat die Einführung eines Instruments zum 1. Januar 2021 gefordert, mit der der Bedarf an Pflegekräften im Krankenhaus gemessen werden kann. Dieses
LNS

Fachgebiet

Anzeige

Weitere...

Aktuelle Kommentare

Archiv

NEWSLETTER