NewsMedizinLeberlebendspende bei akutem Leberversagen möglich
Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...

Medizin

Leberlebendspende bei akutem Leberversagen möglich

Freitag, 20. März 2015

Toronto – Da ein akutes Leberversagen innerhalb kurzer Zeit zum Tod führen kann, bleibt in der Regel wenig Zeit für die Suche nach einem Spender. Einer Klinik in Kanada gelingt es dennoch, potenzielle Lebendspender zu evaluieren. Die Ergebnisse bei den ersten Leberlebendspenden waren laut dem American Journal of Transplantation (2015; doi: 10.1111/ajt.132031) gut.

Am Toronto General Hospital konnte zwischen 2006 bis 2013 bei sieben Patienten mit akutem Leberversagen eine Leberlebendspende durchgeführt werden. Die Unter­suchungen der potenziellen Spender waren nach Auskunft von Markus Selzner nach nur 18 bis 72 Stunden abgeschlossen. Die postoperative Komplikationsrate sei mit 31 Prozent nicht höher als nach der Transplantation der Leber eines Verstorbenen.

Anzeige

Auch die Organüberlebensraten (92 versus 86 Prozent nach 5 Jahren) waren nach den Leberlebendspenden tendenziell günstiger. Für Selzner ist die Leberlebendspende deshalb eine attraktive Option zur Behandlung von Patienten mit akutem Leberversagen. Der Editorialist Charles Rosen von der Mayo Clinic in Rochester gibt zu bedenken, dass die schnelle Entscheidung die potenziellen Spender unter einen enormen Entschei­dungsdruck stellt. © rme/aerzteblatt.de

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

LNS

Nachrichten zum Thema

21. März 2019
Berlin – Die Einführung einer Widerspruchslösung bei der Organspende, bei der jeder Mensch in Deutschland automatisch als Organspender gelten soll, sofern er dem nicht widersprochen hat, ist
Sachliche Debatte um Widerspruchsregelung
21. März 2019
Berlin – Die Transplantation eines Organs findet immer in einer Krisensituation statt, die nicht nur den Körper, sondern auch die Psyche des Empfängers betrifft. Darauf haben Experten gestern bei
Standards für psychosoziale Versorgung in der Transplantationsmedizin erforderlich
19. März 2019
München – Organspende sollte bereits an Schulen ein Thema sein. Dafür hat sich der Präsident der Deutschen Gesellschaft für Chirurgie (DGCH), Matthias Anthuber, ausgesprochen. Dies sei nötig, um die
Organspende sollte Thema an Schulen sein
18. März 2019
Berlin – Eine Widerspruchsregelung, nach der jeder als Spender gilt, der eine Organspende nicht ablehnt, bekommt in der Bevölkerung keine Mehrheit. Nur gut jeder Dritte votierte in einer aktuellen
Umfrage sieht bei Organspende keine Mehrheit für Widerspruchsregelung
15. März 2019
Berlin – Nach der Verabschiedung im Bundestag hat der Bundesrat heute zwei Reformen gebilligt. Die Länderkammer segnete sowohl die Novelle des Transplantationsgesetzes als auch die Neuregelungen beim
Bundesrat lässt Gesetze zu Transplantation und Schwangerschaftsabbrüchen passieren
27. Februar 2019
London – Englische Parlamentarier haben laut Medienberichten vom Dienstagabend ein Gesetz zur Neuregelung von Organspenden verabschiedet. Demnach soll künftig von der Zustimmung des möglichen Spenders
Organspende: Widerspruchslösung in England eingeführt
26. Februar 2019
Düsseldorf – Nordrhein-Westfalens Ge­sund­heits­mi­nis­ter Karl-Josef Laumann (CDU) hat den Krankenhäusern eine Schlüsselrolle bei der Gewinnung von mehr Organspenden zugewiesen. Wichtig sei dort die
LNS LNS

Fachgebiet

Anzeige

Weitere...

Aktuelle Kommentare

Archiv

Anzeige
NEWSLETTER