NewsÄrzteschaftNeuer Bericht zeigt Krebshäufigkeiten auf Kreisebene in Niedersachsen
Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...

Ärzteschaft

Neuer Bericht zeigt Krebshäufigkeiten auf Kreisebene in Niedersachsen

Donnerstag, 26. März 2015

Hannover – Der neue Jahresbericht „Krebs in Niedersachsen 2012“ des Epidemio­logischen Krebsregisters Niedersachsen (EKN) macht das Krebsgeschehen in dem Bundesland bis hinab auf die Kreisebene transparent. Das Register erfasst nach eigenen Angaben alle Krebserkrankungen der in Niedersachsen lebenden Menschen und kann mittlerweile auf einen Datenbestand von zehn Diagnosejahren zurückgreifen. „Auswertungen zur Häufigkeit von Krebserkrankungen auf kleinräumiger Ebene und für weitere Datenanfragen werden dadurch immer verlässlicher“, betonte Joachim Kieschke, der ärztliche Leiter der EKN-Registerstelle in Oldenburg.

Für das Diagnosejahr 2012 verzeichnet das Register für Niedersachsen 47.804 bösartige Neuerkrankungen, 25.461 bei Männern und 22.343 bei Frauen. Im selben Zeitraum sind 12.206 Männer und 10.008 Frauen in Niedersachsen an einer Krebserkrankung verstorben.

Der Jahresbericht enthält eine alle fünf Jahre erscheinende Sonderauswertung zum Krebsgeschehen auf Kreisebene, diesmal für die Jahre 2008 bis 2012. Kommunale Gesundheitsbehörden und Interessierte erhalten hier einen Überblick über die Krebshäufigkeiten in ihrem Landkreis. Beispielsweise hat das Register im letzten Jahr eine Erhöhung von Leukämie- und Lymphomerkrankungen bei Männern in der Gemeinde Bothel im Landkreis Rotenburg nachgewiesen, der nun weiter nachgegangen werde.

Anzeige

Zusätzlich zu der etablierten epidemiologischen Krebsregistrierung baut das Land eine flächendeckende klinische Krebsregistrierung entsprechend dem Krebsfrüherkennungs- und -registergesetz (KFRG) auf. Die Ärztekammer Niedersachsen wird dazu eine Anstalt des öffentlichen Rechts errichten, die die Aufgaben des zukünftigen klinischen Krebsregisters Niedersachsen übernehmen wird. Das klinische Krebsregister soll 2017 den Routinebetrieb aufnehmen und eng mit dem bestehenden Register zusammenarbeiten.

© hil/aerzteblatt.de

Themen:

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

LNS

Nachrichten zum Thema

12. Juni 2019
Bochum – Das Landeskrebsregister Nordrhein-Westfalen (LKR NRW) erfasst seit drei Jahren nicht nur die Diagnose, sondern auch jeden weiteren Schritt der Behandlung – das stellt nun auch die neue
Landeskrebsregister Nordrhein-Westfalen will bessere Orientierung bieten
21. Mai 2019
Mainz – Nach drei Jahren hat Rheinland-Pfalz eigenen Angaben zufolge bundesweit als erstes Bundesland den Aufbau eines klinischen Krebsregisters abgeschlossen. 43 Förderkriterien, die die
Rheinland-Pfalz etabliert klinisches Krebsregister
20. Mai 2019
München – Der bayerische Landesbeauftragte für den Datenschutz, Thomas Petri, sieht in Bezug auf den Datenschutz bei Krebsregistern derzeit noch eine Reihe offener Fragen. Zwar dürften krebskranke
Bayerischer Datenschutzbeauftragter sieht Risiken beim Krebsregister
7. November 2018
Berlin – Der flächendeckende Aufbau der klinischen Krebsregister in den Bundesländern verzögert sich. „Obwohl im Vergleich zu 2016 deutliche Fortschritte zu erkennen sind, werden bis Ende dieses
Nur fünf von 18 Krebsregistern am Jahresende voll einsatzbereit
15. Oktober 2018
Mainz – Nach drei Jahren Aufbauphase für das Krebsregister Rheinland-Pfalz hat das Landesgesundheitsministerium eine erste positive Bilanz gezogen. „Wir können mit Stolz feststellen, dass wir als
Krebsregister Rheinland-Pfalz liefert wichtige Daten für Therapie
14. August 2018
Bochum – Bei mehr als 108.000 Menschen wurden 2015 in Nordrhein-Westfalen (NRW) bösartige Neuerkrankungen diagnostiziert. Das gab das Landeskrebsregister NRW heute in Bochum im neuen Jahresbericht
Mehr als 108.000 Menschen in Nordrhein-Westfalen an Krebs erkrankt
27. Juni 2018
Hannover – Nach einem Probebetrieb seit Ende Februar wird das Klinische Krebsregister Niedersachsen (KKN) jetzt Anfang Juli seinen Routinebetrieb aufnehmen. Jeder Arzt in Niedersachsen, der eine
LNS

Fachgebiet

Anzeige

Weitere...

Aktuelle Kommentare

Archiv

NEWSLETTER