NewsPolitikProf. Dr. med. Frank Ulrich Montgomery: Präsident der Bundes­ärzte­kammer
Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...

Politik

Prof. Dr. med. Frank Ulrich Montgomery: Präsident der Bundes­ärzte­kammer

Montag, 1. Dezember 2014

Frank Ulrich Montgomery. Foto: Svea-Pietschmann

Im Jahr 2011 wurde der Radiologe Frank Ulrich Montgomery (62) zum Präsidenten der Bundes­ärzte­kammer gewählt. Zuvor war er deren Vizepräsident. Montgomery ist außerdem seit 2006 Präsident der Ärztekammer Hamburg. Seit 2007 ist er Ehrenvorsitzender des Marburger Bundes.

Was lieben Sie an Ihrem Beruf?

Den Umgang mit Menschen, die Freude, ihnen helfen zu können, wenigstens aber sie trösten zu dürfen

Was ärgert Sie am meisten?

Mediale Skandalisierung und politische Ignoranz

Was war die wichtigste Entscheidung in Ihrem Leben?

Die Entscheidung für Familie und Sesshaftigkeit

Gesundheit bedeutet für Sie . . .

Leistungsfähigkeit und Spaß am Leben

Ihr wichtigster Tipp/Rat für angehende Ärzte?

Zweifelt nicht! Ihr habt den schönsten Beruf der Welt gewählt.

Ihre Prioritätenliste für Veränderungen im Gesundheitswesen . . .

Stärkung der Selbstverwaltung, Erhalt eines dualen Kran­ken­ver­siche­rungssystems, soziale Anerkennung der Ärzteschaft und endlich eine angemessene Honorierung unserer Arbeit

Welchem Gesundheitsthema wünschen
Sie mehr Aufmerksamkeit?

Es sind zwei: Prävention und Förderung sprechender Medizin

Wie schützen Sie sich vor zu viel Stress?

Stress? Was ist das?

Was hat Sie zuletzt am stärksten beeindruckt?

Drei Medizinstudenten aus Witten/Herdecke, die in Westafrika eine Ebola-Station aufgebaut haben, nachdem alles andere medizinische Personal seine Patienten im Stich gelassen hatte

Wie verbringen Sie Ihre freie Zeit?

Mit Sport und netten Menschen

Wenn Sie einen Wunsch frei hätten . . .

Mehr Besonnenheit

Die besten Ideen kommen Ihnen beim . . .

Laufen, Laufen, Laufen …

© DÄ-M/aerzteblatt.de

Anzeige

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

LNS

Fachgebiet

Anzeige

Aktuelle Kommentare

Archiv

NEWSLETTER