NewsPolitikÖsterreich: Rauchverbot in der Gastronomie ab Mai 2018
Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...

Politik

Österreich: Rauchverbot in der Gastronomie ab Mai 2018

Freitag, 10. April 2015

dpa

Wien – Nach jahrelangen Debatten ist es auch in Österreich soweit: Ab Mai 2018 gilt in Restaurants und Cafés ein Rauchverbot. Den entsprechenden Gesetzentwurf stellten Ge­sund­heits­mi­nis­terin Sabine Oberhauser (SPÖ) und Wirtschatsminister Reinhold Mitterlehner (ÖVP) am Freitag in Wien vor. Das Rauchverbot gilt demnach auch für E-Zigaretten.

Eine Ausnahme macht Wien für Hotels: Diese dürfen auch nach 2018 noch einen Raucherraum haben, in dem aber keine Speisen und Getränke konsumiert werden dürfen. Dabei hofft die Regierung, dass aufgrund von Steuervergünstigungen viele Gastwirte schon vor Juli 2016 den Tabakqualm aus ihren Lokalen verbannen.

Anzeige

Schon seit 1992 ist das Rauchen in öffentlichen Orten verboten, allerdings bietet das Gesetz zahlreiche Ausnahmen vor allem für die Gastronomie. Zudem wurden die geltenden Regeln kaum eingehalten, wie auch die Regierung einräumte.

Auf Kritik stieß das Vorhaben der Regierung in der Gastronomiebranche: Der Fachverband prüft nach eigenen Angaben eine Klage vor dem Verfassungsgericht.

In der Alpenrepublik raucht laut einer Studie von 2012 gut ein Drittel der Bevölkerung. Im EU-Durchschnitt sind es 28 Prozent. Zigaretten sind in Österreich vergleichsweise günstig. © dpa/aerzteblatt.de

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

LNS

Nachrichten zum Thema

26. Oktober 2020
Paris – Die Zahl der täglichen SARS-CoV-2-Neuinfektionen in Frankreich hat erstmals die Marke von 50.000 übersprungen. Insgesamt steckten sich binnen 24 Stunden mindestens 52.010 Menschen mit dem
Mehr als 52.000 neue Coronainfektionen in Frankreich, Österreichs Kanzler thematisiert zweiten Lockdown
19. Oktober 2020
Wien – Österreich verschärft die Maßnahmen zur Eindämmung des Coronavirus SARS-CoV-2. Dazu gehörten Obergrenzen von sechs Personen bei privaten Zusammenkünften in Gebäuden und von zwölf Menschen im
Österreich verschärft Coronamaßnahmen
16. Oktober 2020
Karlsruhe – Rund viereinhalb Jahre nach Einführung ist eine Verfassungsbeschwerde gegen die verpflichtenden Schockbilder auf Zigarettenschachteln und das Verbot von Tabak mit Aroma endgültig
Tabakproduzent scheitert mit Klage gegen Schockfotos und Aroma-Verbot
28. September 2020
Genf – Deutschland hat im Kampf gegen das Rauchen nach Überzeugung der Welt­gesund­heits­organi­sation (WHO) immer noch Nachholbedarf. Die WHO lobt die neuen Maßnahmen gegen Tabakwerbung zwar, sie könnten
WHO ruft Berlin zu schärferen Maßnahmen gegen das Rauchen auf
22. September 2020
Wien – Die Stadt Wien will Kinder und Lehrer bei Verdacht auf eine Coronainfektion künftig direkt an den Schulen testen lassen. Kommende Woche sollen 600.000 Testkits mit einer Gurgellösung
Wien lässt Schüler und Lehrer bei Coronaverdacht direkt testen
14. September 2020
Wien – Österreichs Bundeskanzler Sebastian Kurz erwartet einen weiteren starken Anstieg der Coronazahlen in Österreich und vor allem in Wien. „Was wir gerade erleben, ist der Beginn der zweiten
Österreich erlebt „Beginn der zweiten Welle“ der SARS-CoV-2-Pandemie
4. September 2020
Wien – Die Coronalage in Österreich wird ab jetzt wöchentlich mit einem Ampelsystem bewertet. Vier Farben von Grün (niedriges Risiko) bis Rot (sehr hohes Risiko) sollen konkrete Maßnahmen bedeuten,
LNS LNS

Fachgebiet

Stellenangebote

    Anzeige

    Weitere...

    Aktuelle Kommentare

    Archiv

    NEWSLETTER