NewsÄrzteschaftKV Westfalen-Lippe wird Mitglied der Freien Allianz der Länder-KVen
Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...

Ärzteschaft

KV Westfalen-Lippe wird Mitglied der Freien Allianz der Länder-KVen

Montag, 18. Mai 2015

Berlin/Dortmund – Die Kassenärztliche Vereinigung (KV) Westfalen-Lippe ist als fünftes Mitglied der Freien Allianz der Länder-KVen (FALK) beigetreten. Sie gehört mit rund 14.000 Mitgliedern zu den größten KVen.

Im Jahr 2011 haben die vier KVen aus Baden-Württemberg, Bayern, Hessen und Mecklenburg-Vorpommern FALK gegründet. Die Allianz positioniert sich seither immer wieder zu wichtigen gesundheits- und versorgungspolitischen Themen. Nicht selten vertritt FALK dabei auch andere Positionen als die Bundesebene. „Mehr regionale Handlungsfähigkeit anstelle einer Einengung durch starre Bundesvorgaben“ lautet nach Angaben der beteiligten KV eine zentrale Maxime der Kooperation. Bei den FALK-KVen steht nach eigenen Angaben außerdem der Einsatz für die Freiberuflichkeit der Praxen an oberer Stelle.

Anzeige

Die Allianz vertritt ihre Ziele unter anderem durch ein eigenes Hauptstadtbüro. Der Beitritt der KV Westfalen-Lippe zu FALK sei „die logische Konsequenz einer schon lange gelebten Interessensgemeinschaft, die nun mit einer offiziellen Partnerschaft besiegelt wird“, hieß es aus der Allianz.

© hil/aerzteblatt.de

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

LNS

Nachrichten zum Thema

9. September 2019
Dortmund – Die Kassenärztliche Vereinigung Westfalen-Lippe (KVWL) hat einen neuen 1. Vorstandsvorsitzenden. Dirk Spelmeyer wird am 1. Februar 2020 das Amt von Gerhard Nordmann übernehmen. Die
KV Westfalen-Lippe: Spelmeyer folgt auf Nordmann
12. Juni 2019
Dortmund – Die Kassenärztliche Vereinigung Westfalen-Lippe (KVWL) hat eine Bilanz des bisherigen Verlaufs der Innovationsfondsprojekte zu neuen Versorgungsformen und zur Versorgungsforschung gezogen,
KV Westfalen-Lippe sieht AdAM bei Polypharmazie als Vordenkerprojekt
11. Juni 2019
Dortmund – An der Spitze der Kassenärztlichen Vereinigung Westfalen-Lippe (KVWL) zeichnet sich erneut ein Wechsel ab. Gerhard Nordmann kündigte in der Sitzung der Ver­tre­ter­ver­samm­lung (VV) am
KVWL-Vorstand Nordmann kündigt Rückzug an
1. April 2019
Münster – Volker Schrage hat heute offiziell das Amt des Zweiten Vorsitzenden der Kassenärztlichen Vereinigung Westfalen-Lippe (KVWL) übernommen. Die Ver­tre­ter­ver­samm­lung der KVWL hatte ihn bereits im
Schrage neuer Zweiter Vorsitzender der KV Westfalen-Lippe
3. Dezember 2018
Münster – Volker Schrage, Facharzt für Allgemeinmedizin aus Legden, wird zum 1. April 2019 2. Vorsitzender der Kassenärztlichen Vereinigung Westfalen-Lippe (KVWL). Das haben die Delegierten der
Nachfolge im Vorstand der KV Westfalen-Lippe entschieden
16. Oktober 2018
Dortmund – Einen Vertrag zur besseren Versorgung von Patienten mit Morbus Crohn und Colitis ulcerosa hat die Kassenärztliche Vereinigung (KV) Westfalen-Lippe mit der GWQ ServicePlus geschlossen. GWQ
Neuer Versorgungsvertrag für Patienten mit chronisch entzündlichen Darm­er­krank­ungen
13. Juni 2018
Dortmund – Die Nieder­lassungs­förderung der Kassenärztlichen Vereinigung (KV) Westfalen-Lippe wird noch zielgenauer. Dafür fördert die KV künftig auch die Niederlassung in einzelnen Stadtbezirken.
LNS

Fachgebiet

Anzeige

Weitere...

Aktuelle Kommentare

Archiv

NEWSLETTER