NewsPolitikNutzen von neuem Psoriasis-Medikament bleibt unklar
Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...

Politik

Nutzen von neuem Psoriasis-Medikament bleibt unklar

Dienstag, 19. Mai 2015

Köln – Der Nutzen des neuen Medikamentes Apremilast (Handelsname: Otezla) für Patienten mit bei Plaque-Psoriasis und Psoriasis-Arthritis ist laut dem Institut für Qualität und Wirtschaftlichkeit im Gesundheitswesen (IQWiG) unklar.

Apremilast steht seit Januar 2015 Erwachsenen zur Verfügung, die entweder an einer mittelschweren bis schweren Plaque-Psoriasis oder an einer aktiven Psoriasis-Arthritis erkrankt sind und bei denen bestimmte Vorbehandlungen nicht ausreichend wirken oder nicht geeignet sind.

Anzeige

Wie im Arzneimittelmarkt-Neuordnungsgesetz (AMNOG) vorgesehen, hat das IQWiG im Auftrag des Gemeinsamen Bundes­aus­schusses in zwei Dossierbewertungen überprüft, ob dieser Wirkstoff gegenüber den jeweiligen zweckmäßigen Vergleichstherapien einen Zusatznutzen bietet. „Ein solcher Zusatznutzen ist jedoch aus keinem der Dossiers ableitbar, da sie keine relevanten Daten enthalten“, berichtet das Institut.

Tatsächlich lege der Hersteller für keine der beiden Indikationen Studien vor, in denen Apremilast gegen die jeweilige zweckmäßige Vergleichstherapie getestet wurde. Konsequenterweise beanspruche der Hersteller selbst daher auch für keine der beiden Indikationen einen Zusatznutzen für den neuen Wirkstoff. © hil/aerzteblatt.de

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

LNS

Nachrichten zum Thema

23. Oktober 2019
Berlin – Seit Einführung der frühen Nutzenbewertung im Jahr 2011 sind 256 Arzneimittel in 367 Beschlussverfahren durch den Gemeinsamen Bundes­aus­schuss (G-BA) bewertet worden. Das zeigt die Antwort der
256 Arzneimittel in früher Nutzenbewertung untersucht
18. Oktober 2019
Manchester –Menschen mit einer Psoriasis haben ein leicht erhöhtes Risiko, an Krebs zu erkranken und an Krebs zu sterben. Dies kam in einer Meta-Analyse in JAMA Dermatology (2019; doi:
Psoriasis erhöht Krebsrisiko in Meta-Analyse
4. Oktober 2019
Köln – Das Institut für Qualität und Wirtschaftlichkeit im Gesundheitswesen (IQWiG) sieht bei der fixen Kombination aus und Metformin zur Behandlung von Erwachsenen mit Diabetes mellitus Typ 2 keinen
Kein Anhaltspunkt für Zusatznutzen der Kombination Dapagliflozin/ Metformin bei Diabetes Typ 2
4. September 2019
Berlin – Das kontinuierliche Telemonitoring von Patienten mit aktiven kardiologischen Implantaten wird derzeit nicht im Rahmen der Regelversorgung von der gesetzlichen Kran­ken­ver­siche­rung erstattet.
Kritik an langer Nutzenbewertung für kardiologische Telemonitoringverfahren
3. September 2019
Köln – Erwachsene Patienten mit mittelschwerer bis schwerer Plaque-Psoriasis, die auf eine systemische Therapie unzureichend angesprochen oder diese nicht vertragen haben, können von einer Therapie
IQWiG sieht beträchtlichen Zusatznutzen von Risankizumab für bestimmte Patienten mit Plaque-Psoriasis
2. September 2019
Berlin – Der Gemeinsame Bundes­aus­schuss (G-BA) stellt für die ab dem 1. August 2019 getroffenen Beschlüsse zur frühen Nutzenbewertung von Arzneimitteln nach dem Arznei­mittel­markt­neuordnungs­gesetz
Arzneimittelbewertung des G-BA jetzt auch auf Englisch
8. August 2019
Köln – Patienten könnten nach einer Operation von einer Vakuumversiegelungstherapie (VVS) ihrer OP-Wunde profitieren. Zu diesem Ergebnis kommt das Institut für Qualität und Wirtschaftlichkeit im
LNS LNS

Fachgebiet

Anzeige

Weitere...

Aktuelle Kommentare

Archiv

NEWSLETTER