NewsHochschulenLow-Grade-Infek­tionen Heraus­forderung in orthopädischer Chirurgie
Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...

Hochschulen

Low-Grade-Infek­tionen Heraus­forderung in orthopädischer Chirurgie

Donnerstag, 28. Mai 2015

Prag – Auf Probleme mit Infektionen insbesondere nach Schulter- und Ellbogen­operationen haben Experten auf dem 16. Kongress der European Federation of National Assiciations of Orthopaedics and Traumatology (EFORT) hingewiesen. „Daten der vergangenen 30 Jahre zeigen eine postoperative Infektrate von 0,4 bis 3,8 Prozent für das gesamte Spektrum der Eingriffe in der Schulter- und Ellbogenchirurgie“, berichtete Robert Hudek von der Rhön-Klinikum AG, Bad Neustadt an der Saale, gestern in Prag. Vor allem die sogenannten Low-Grade-Infektionen seien bei Schulter- und Ellenbogenoperationen eine zentrale Herausforderung.

Diese Infektionen entwickeln sich sehr langsam, weisen nicht die typischen klinischen Symptome auf und führen im Schulterbereich zu Steife und Schmerz. Wegen dieser Besonderheiten sei die Zahl der unerkannten Fälle möglicherweise hoch. „Solche Low-Grade-Infektionen sind möglicherweise bisher in der Endoprothetik häufig als ‚aseptische Lockerung‘ deklariert worden, in Wirklichkeit stellen sie aber eine chronische Infektion dar“, so Hudek.

Anzeige

Da die für die Infektionen verantwortlichen Keime, insbesondere Propionibacterium acnes, einer herkömmlichen Hautdesinfektion nicht zugänglich seien, müssten Ärzte hier neue Konzepte und Techniken entwickeln. „Dabei wäre insbesondere eine präoperative Reduktion der Talgdrüsen im Zugangsbereich zum Schultergelenk oder eine effektive Keimreduktion während der Operation, beispielsweise durch häufige antiseptische Spülungen, denkbar“, sagte der Experte für Schulterchirurgie. Beide Verfahren hätten aber Nachteile und müssten in randomisierten Studien kritisch geprüft werden. © hil/aerzteblatt.de

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

LNS

Fachgebiet

Anzeige

Weitere...

Aktuelle Kommentare

Archiv

NEWSLETTER