NewsÄrzteschaftKBV wirbt für Famulaturbörse
Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...

Ärzteschaft

KBV wirbt für Famulaturbörse

Freitag, 12. Juni 2015

Berlin –Der Vorstandsvorsitzende der Kassenärztlichen Bundesvereinigung (KBV), Andreas Gassen, hat dafür plädiert, die Famulatur als Werbeinstrument für die Niederlassung zu nutzen. In einem Interview mit KV-on, dem Web-TV der KBV und den Kassenärztlichen Vereinigungen empfahl er Vertragsärzten, sich in der bundesweiten Famulaturbörse registrieren zu lassen.

Gassen betonte, die Famulatur könne Studierenden interessante Einblicke in den Arbeitsalltag niedergelassener Ärzte geben und im Idealfall eine Verbindung „zwischen Vertragsärzten und potenziellen Nachfolgern“ herstellen. Bislang haben sich dem KBV-Chef zufolge bereits rund 1.100 Mediziner in der Börse registrieren lassen.

Anzeige

Die Famulaturbörse ist Teil der Mitte 2014 gestarteten Nachwuchskampagne. Über das Online-Portal können Medizinstudierende geeignete Praxen für ihre Famulatur ermitteln. Ziel der Plattform ist es, mehr angehende Ärzte für die Arbeit im ambulanten Bereich zu gewinnen. © hil/aerzteblatt.de

Kommentare

Die Kommentarfunktion steht zur Zeit nicht zur Verfügung.
LNS
LNS

Fachgebiet

Stellenangebote

    Weitere...

    Aktuelle Kommentare

    Archiv

    NEWSLETTER