NewsÄrzteschaftEinheitliches Formular für Krankschreibung und Krankengeld
Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...

Ärzteschaft

Einheitliches Formular für Krankschreibung und Krankengeld

Freitag, 12. Juni 2015

Berlin – Ab 2016 wird es nur noch ein Formular für Krankschreibungen geben. Darauf haben sich die Kassenärztliche Bundesvereinigung (KBV) und der Spitzenverband der Gesetzlichen Kran­ken­ver­siche­rung geeinigt. Das bisherige Formblatt zum Bezug von Krankengeld fällt damit weg.

Wie die KBV mitteilte, soll der sogenannte Auszahlschein für Krankengeld (Muster 17) künftig in die klassische Arbeits­unfähigkeits­bescheinigung (Muster 1) integriert werden. Vertragsärzte bescheinigen dann auf diesem Formular sowohl eine Arbeitsunfähigkeit (AU) während der Entgeltfortzahlung durch den Arbeitgeber als auch während der Krankengeldzahlung durch die Krankenkasse.

Zudem werden Patienten ab 2016 einen Durchschlag der Krankschreibung erhalten. Dieser enthält einen Hinweis, dass für den Bezug von Krankengeld ein lückenloser Nachweis der Arbeitsunfähigkeit erforderlich ist. Die AU-Bescheinigung wird dafür um einen Durchschlag erweitert. Bislang erhalten nur die Krankenkasse und der Arbeitgeber eine Kopie.

Anzeige

Ziel der Maßnahme ist es, die Zettelwirtschaft in den Praxen zu reduzieren. „Derzeit existiert eine Vielzahl verschiedener kassenindividuell ausgestalteter Auszahlscheine für Krankengeld. Mit dem neuen einheitlichen Formular zur AU-Bescheinigung wird dieser ‚Wildwuchs‘ beendet“, betonte KBV-Vorstand Regina Feldmann. © hil/aerzteblatt.de

Themen:

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Avatar #580775
der_Nachwux
am Sonntag, 14. Juni 2015, 16:17

Toll! Toll! Toll!

Na wenn das nicht endlich der lange ersehnte Bürokratieabbau ist, den man uns seit Jahren verspricht! Und die KV ganz vorne mit dabei! Nun werden sich junge Ärzte endlich in der Niederlassung wohlfühlen... ein kleiner Schritt von großer Bedeutung...

{Ironie aus}
LNS

Nachrichten zum Thema

18. Oktober 2019
Berlin – Krankenkassen müssen Arbeitgebern die Arbeits­unfähigkeits­bescheinigung (AU) eines Versicherten ab 2021 digital bereitstellen. Dennoch sollen Ärzte ihren Patienten weiterhin einen
KBV weiterhin gegen Papierausdruck bei AU-Bescheinigungen
13. Juni 2019
Hamburg – Klinikärzte erleben die Prüfungen des Medizinischen Dienstes der Kran­ken­ver­siche­rung (MDK) oftmals als schikanierend. Das zeigt eine Umfrage der Asklepios-Klinikengruppe unter 200
Bürokratie im Krankenhaus hat zugenommen
6. März 2019
München – Bayerns Ärztekammerchef Gerald Quitterer hat die zunehmende Bürokratie im Praxisalltag scharf kritisiert. Die 53 Millionen Stunden, die Ärzte bundesweit jährlich für administrative Abläufe
Beim Bürokratieabbau ist auch die Selbstverwaltung gefordert
15. Januar 2019
Hamburg – Weniger Bürokratie und mehr Zeit am Patienten für Ärzte, Pflegepersonal und Therapeuten. Das ist die Kernforderung der Hamburgischen Krankenhausgesellschaft (HKG) an die Politik für das neue
Hamburgische Krankenhausgesellschaft drängt auf weniger Bürokratie
6. Dezember 2018
Berlin – Für Bürokratie und Papierarbeit haben niedergelassene Ärztinnen und Ärzte sowie Psychotherapeutinnen und -therapeuten im Jahr 2018 rund 60 Arbeitstage verbracht. Der angestrebte Abbau von
„Es fehlt ein Bekenntnis der Verantwortlichen zu gemeinsamen Entlastungszielen“
23. November 2018
Berlin – Die Bürokratie in Arztpraxen bleibt konstant hoch: Nach dem heute vorgelegten dritten Bürokratieindex für Ärzte und Psychotherapeuten (BIX) ist der bürokratische Aufwand in diesem Jahr im
Ärzte verbringen 60 Arbeitstage im Jahr mit Bürokratie
11. September 2018
Berlin – Der Abbau von Bürokratie in Vertragsarztpraxen sowie bei Psychotherapeuten soll weiter vorangetrieben werden. Nachdem in den vergangenen Jahren ein leichter Rückgang bei Aufwendungen für
LNS

Fachgebiet

Anzeige

Weitere...

Aktuelle Kommentare

Archiv

NEWSLETTER