NewsPolitikStudie sieht Nutzen von Naturheilverfahren für Pflegeheimbewohner
Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...

Politik

Studie sieht Nutzen von Naturheilverfahren für Pflegeheimbewohner

Donnerstag, 25. Juni 2015

Berlin – Bewohner in Seniorenwohnheimen, die regelmäßig naturheilkundliche Maß­nahmen anwenden, benötigen weniger Arzneimittel als Pflegebedürftige ohne diese Maßnahmen. Das berichten Wissenschaftler der Charité und des Zentrums für Qualität in der Pflege (ZQP) zusammen mit dem Kneipp-Bund eV. Gefördert wurde die ent­sprechende Studie vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (BMFSFJ).

Ziel war es, anhand eines Vergleichs von zertifizierten Kneipp-Pflegeeinrichtungen mit Pflegeheimen, die keine Kneipp-Anwendungen anbieten, Erkenntnisse zur Wirksamkeit von naturheilkundlichen Pflegekonzepten zu gewinnen. Die Ergebnisse wurden Ende Juni bei einer gemeinsamen Fachtagung von BMFSFJ und ZQP vorgestellt.

Anzeige

„Die Einbindung naturheilkundlicher Maßnahmen kann eine sinnvolle Ergänzung bei der Versorgung älterer und pflegebedürftiger Menschen sein“, so das Fazit der Arbeits­gruppe. Laut Studie wurden weniger Bedarfsmedikamente in Kneipp-Seniorenwohn­heimen als in den anderen Pflegeheimen eingesetzt. Zudem gebe es Hinweise, dass sich herausforderndes Verhalten von demenzkranken Menschen durch die Anwendung von naturheilkundlichen Maßnahmennahmen reduzieren ließe. Dies könnte wiederum das Stressniveau bei Pflegekräften senken, so die Studieninitiatoren.

Laut der ZQP gewinnen komplementäre, naturheilkundlich ausgerichtete Konzepte und Methoden in der Altenpflege an Bedeutung. Der Informationsstand zu komplementären Verfahren in der Pflege sei „allerdings noch verbesserungsbedürftig“. Zusammen mit der Charité habe das ZQP daher einen Ratgeber zum Einsatz von Naturheilmitteln in der Pflege entwickelt. Die Schrift zeigt anhand typischer Pflegeprobleme wie Appetitlosigkeit, Verdauungsbeschwerden oder chronischen Schmerzen, wie Naturheilmittel gesundheitsfördernd eingesetzt werden können.    © hil/aerzteblatt.de

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

LNS

Nachrichten zum Thema

26. Oktober 2020
Berlin – Zum Ende des ersten Halbjahres 2020 wurden in Deutschland rund 731.000 Menschen in vollstationären Pflegeeinrichtungen versorgt. Das berichtet die Bundesregierung in ihrer Antwort auf eine
Mehr als 730.000 Menschen leben in Deutschland in Pflegeeinrichtungen
23. Oktober 2020
Berlin – Die Deutsche Stiftung Patientenschutz hat einheitliche Coronaregeln des Bun­des­ge­sund­heits­mi­nis­ter­iums (BMG) für Pflegeheime als überfällig kritisiert. Stiftungsvorstand Eugen Brysch sagte der
Patientenschützer: Einheitliche Coronaregeln für Heime überfällig
22. Oktober 2020
Stuttgart – In der Coronapandemie kommt stationären Pflegeeinrichtungen eine besondere Rolle zu. Denn dort leben viele der besonders gefährdeten Menschen. Die Evangelische Heimstiftung ist mit 86
„Wir dürfen Bewohner von Pflegeheimen nicht noch einmal wegsperren“
22. Oktober 2020
Berlin – Der Pflegebevollmächtigte der Bundesregierung will den Pflegeheimen demnächst einheitliche Coronaregeln an die Hand geben. „In wenigen Wochen, deutlich vor Weihnachten, werden wir –
Einheitliche Coronaregeln für Pflegeheime geplant
16. Oktober 2020
Minden – Die Bewohnerin eines Pflegeheims im Kreis Lippe darf wegen Corona nicht länger isoliert werden. Das Verwaltungsgericht Minden gab in einem Eilverfahren dem Antrag der Frau statt, wie das
Gericht kippt Verordnung zur Isolation in Pflegeheim
12. Oktober 2020
München – Heimbewohnern weniger Psychopharmaka verabreichen, die eine dämpfende Wirkung auf das zentrale Nervensystem haben – das möchte Bayerns Ge­sund­heits­mi­nis­terin Melanie Huml (CSU) künftig mit
Huml will weniger sedierende Psychopharmaka in Pflegeheimen einsetzen
6. Oktober 2020
Berlin – Unions-Fraktionsvize Carsten Linnemann hat sich für eine Debatte über die künftige Finanzierbarkeit des Kranken- und Pflegeversicherungssystems ausgesprochen. Die Pflegeversicherung stehe
LNS LNS

Fachgebiet

Stellenangebote

    Anzeige

    Weitere...

    Aktuelle Kommentare

    Archiv

    NEWSLETTER