NewsVermischtesNeue Leitlinie Prävention und Therapie von Netzhaut­komplikationen bei Diabetes
Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...

Vermischtes

Neue Leitlinie Prävention und Therapie von Netzhaut­komplikationen bei Diabetes

Freitag, 3. Juli 2015

Berlin – Das Ärztliche Zentrum für Qualität in der Medizin (ÄZQ) hat eine vollständig überarbeitete nationale Versorgungsleitlinie „Prävention und Therapie von Netzhaut­komplikationen bei Diabetes“ vorgestellt und zur Kommentierung freigegeben.

Die Leitlinie soll die Versorgung von Menschen mit Diabetes mit drohenden oder bereits existierenden Netzhautschäden verbessern. Dazu ist der Informationsfluss zwischen den an der Patientenversorgung beteiligten Ärzten – Hausärzte, Diabetologen und Augen­ärzte – entscheidend, beispielsweise durch standardisierte Bögen zur Befundüber­mittlung. Zudem will die Leitlinie das Bewusstsein von Menschen mit Diabetes für das Risiko von Netzhautveränderungen schärfen und sie motivieren, ihre Augen regelmäßig untersuchen zu lassen.

Anzeige

Träger des Programms für nationale Versorgungsleitlinien (NVL) sind die Bundesärzte­kammer, die Kassenärztliche Bundesvereinigung und die Arbeitsgemeinschaft der Wissenschaftlichen Medizinischen Fachgesellschaften. Sie haben das ÄZQ mit der Redaktion der Leitlinien beauftragt.

Fachkreise und Interessierte können die neue NVL bis zum 29. Juli kommentieren. Die Autorengruppe sichtet danach die Rückmeldungen und arbeitet sie gegebenenfalls in die endgültige Version der Leitlinie ein.

© hil/aerzteblatt.de

Themen:

Kommentare

Die Kommentarfunktion steht zur Zeit nicht zur Verfügung.
LNS
LNS

Fachgebiet

Stellenangebote

    Weitere...

    Aktuelle Kommentare

    Archiv

    NEWSLETTER