NewsÄrzteschaft98 Prozent der Ärzte erfüllen Fortbildungspflicht
Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...

Ärzteschaft

98 Prozent der Ärzte erfüllen Fortbildungspflicht

Freitag, 3. Juli 2015

Berlin – In Sachen Fortbildung sind Vertragsärzte und -psychotherapeuten äußerst vorbildlich. Rund 98 Prozent kommen fristgerecht ihrer Fortbildungspflicht nach, wie Auswertungen der KBV zeigen.

„Die hohe Quote belegt, dass es für Ärzte und Psychotherapeuten selbstverständlich ist, sich kontinuierlich fortzubilden“, betonte der KBV-Vorstandsvorsitzender Andreas Gassen. Er wies darauf hin, dass sich das Wissen in der Medizin etwa alle fünf Jahre verdopple. „Wenn wir manche Behandlung heute noch so durchführen würden, wie wir es in der Ausbildung gelernt haben, könnten die Patienten uns zu Recht eine Fehlbehandlung vorwerfen.“

Anzeige

Vertragsärzte und -psychotherapeuten sind entsprechend der Berufsordnungen und nach dem Sozialgesetz verpflichtet, sich kontinuierlich fortzubilden, um die Weiterentwicklung ihrer beruflichen Kompetenz zu gewährleisten. Seit 2004 müssen sie dies alle fünf Jahre belegen und dazu mindestens 250 Fortbildungspunkte gegenüber ihrer Kassenärztlichen Vereinigung nachweisen. In der Regel erfolgt das durch ein Zertifikat der zuständigen Ärzte- oder Psychotherapeutenkammer.

Für Ärzte und Psychotherapeuten, die vor dem 30. Juni 2004 zugelassen waren, endete vor einem Jahr bereits zum zweiten Mal der Nachweiszeitraum. Bis 30. Juni 2014 waren bundesweit 93.206 Ärzte und Psychotherapeuten aufgefordert, die verlangte Punktzahl zu dokumentieren. 91.410 und damit etwa 98 Prozent von ihnen sind ihrer Fortbildungs­pflicht fristgerecht nachgekommen!

© EB/aerzteblatt.de

Themen:

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

LNS

Nachrichten zum Thema

18. Oktober 2019
München – Damit Misshandlungen von Kindern schneller erkannt werden, will Bayern seine Ärzte besser schulen. Familienministerin Kerstin Schreyer (CSU) verkündete heute den Start von
Online-Schulungen für Ärzte zum Thema Kindesmisshandlungen gestartet
16. September 2019
Hannover – Die Kassenärztliche Vereinigung (KV) Niedersachsen setzt auf ein neues Format für ärztliche Fortbildungen: Über eine App herunterladbare Audiomodule ermöglichen es, ärztliches Wissen zum
KV Niedersachsen setzt auf Podcasts zur ärztlichen Fortbildung
12. Juli 2019
Berlin – Die Kassenärztliche Bundesvereinigung (KBV) hat ihr Fortbildungsportal modernisiert. Bestandteil des Angebotes sind nun auch multimediale Inhalte. Den Auftakt bildet eine Fortbildung zum
KBV startet multimediales Fortbildungsangebot
18. April 2019
Berlin – Wissenschaftler und Ärzte aus vier Kliniken und zwei Instituten der Charité – Universitätsmedizin Berlin haben sich zu einer Forschungsplattform „Charité Mental Health“ zusammengeschlossen.
Charité gründet Forschungsplattform zur psychischen Gesundheit
12. April 2019
Berlin – Noch bis zum 30. Juni können Vertragsärzte und Vertragspsychotherapeuten ihre Fortbildungsnachweise einreichen. Darauf hat die Kassenärztliche Bundesvereinigung (KBV) jetzt hingewiesen. Dann
Nachweisfrist für Fortbildungen läuft im Juni ab
5. Februar 2019
Berlin/München – Im vergangenen Jahr hatte die Lan­des­ärz­te­kam­mer Baden-Württemberg dem Fortbildungsanbieter Omniamed die CME-Zertifizierung für eine Veranstaltung verweigert. Nun sind die
Ablehnungsbescheide für ärztliche Fortbildung in Baden-Württemberg haben Bestand
21. Dezember 2018
Berlin – Die Fortbildung für nichtärztliche Praxisassistenten soll inhaltlich erweiter werden. Wie die Kassenärztliche Bundesvereinigung (KBV) gestern bekanntgab, sollen neben dem Notfallmanagement
LNS

Fachgebiet

Anzeige

Weitere...

Aktuelle Kommentare

Archiv

NEWSLETTER