NewsAuslandUS-Kranken­versicherer Aetna kauft kleineren Rivalen Humana
Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...

Ausland

US-Kranken­versicherer Aetna kauft kleineren Rivalen Humana

Freitag, 3. Juli 2015

New York – Mega-Deal in der US-Versicherungsbranche: Der Krankenversicherer Aetna kauft für 37 Milliarden Dollar (33,4 Milliarden Euro) das Konkurrenzunternehmen Humana. Das teilten beide Unternehmen am Freitag gemeinsam mit. Aetna, die nach Börsenwert zweitgrößte US-Kran­ken­ver­siche­rung, zahlt sowohl in bar als auch in Aktien. Schätzungen zufolge wird die neue Versicherungsgruppe, die mehr als 33 Millionen Versicherte zählen wird, in diesem Jahr einen Umsatz von 115 Milliarden Dollar machen.

Die Verwaltungsräte beider Unternehmen stimmten dem Vorhaben bereits zu. Demnach erhält jeder Anteilseigner von Humana je Aktie 125 Dollar sowie einen 0,8-Prozent-Anteil an Aetna. Nach Abschluss der Übernahme werden die Aetna-Aktionäre rund 74 Prozent an der neuen Unternehmensgruppe halten, die von Humana 26 Prozent. Die Transaktion soll im zweiten Quartal 2016 abgeschlossen sein.

Aetna-Chef Mark Bertolini erklärte, die Übernahme sei Teil der Strategie, "den Kunden in einem sich stark verändernden Gesundheitssektor besser zu dienen". Die Branche der US-Kran­ken­ver­siche­rungen ist derzeit stark in Bewegung. Hauptgrund sind die durch die Gesundheitsreform von US-Präsident Barack Obama gestiegenen Kosten. © afp/aerzteblatt.de

Anzeige
Themen:

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Nachrichten zum Thema

17. September 2018
Wilmington – Der Hurrikan „Florence“ hat im Südosten der USA zu Todesopfern geführt. Mindestens vier Menschen starben, darunter eine Mutter und ihr Baby in Wilmington im Bundesstaat North Carolina,
Tote durch Hurrikan „Florence“ im Südosten der USA
10. September 2018
Jerusalem – Die US-Regierung hat die Unterstützung für Krankenhäuser in Ost-Jerusalem um mehr als 20 Millionen Dollar gestrichen. Dies sei Teil einer neuen politischen Ausrichtung der
US-Regierung streicht Hilfsgelder für Ost-Jerusalemer Kliniken
23. August 2018
Boston – Die staatliche Krankenversorgung für Senioren Medicare könnte bei 29 häufig verwendeten Kombinationspräparaten durch den Wechsel auf Generika jährlich fast eine Milliarde US-Dollar einsparen,
Hohes Einsparpotenzial durch Generika bei Kombinationspräparaten in den USA
17. August 2018
Washington – In den USA ist die Zahl der Drogentoten durch Überdosis im vergangenen Jahr um beinahe sieben Prozent gestiegen. Wie die US-Gesundheitsbehörde CDC mitteilte, starben 2017 71.568 Menschen
Zahl der Drogentoten in den USA gestiegen
13. August 2018
Chicago – Fresenius Kabi ist vor einem US-Gericht mit dem Versuch gescheitert, die geplante Hinrichtung eines Straftäters stoppen zu lassen. Der Konzern hatte vor dem Gericht im Bundesstaat Nebraska
Fresenius Kabi scheitert mit Klage gegen Hinrichtung in USA
9. August 2018
Chicago – Der deutsche Pharmakonzern Fresenius Kabi will eine im US-Bundesstaat Nebraska geplante Hinrichtung gerichtlich stoppen lassen. Das Unternehmen reichte vorgestern eine Zivilklage ein. Nach
Fresenius Kabi will Hinrichtung in den USA gerichtlich stoppen
2. August 2018
Washington – Die Regierung von US-Präsident Donald Trump macht bei der Aufweichung der Sprit- und Abgasvorschriften für Autos ernst. Das Umweltamt EPA und das Verkehrsministerium stellten heute einen

Fachgebiet

Anzeige

Weitere...

Anzeige

Aktuelle Kommentare

Archiv

NEWSLETTER