NewsVermischtesStrukturen in Deutschland zum Umgang mit Ebola und Co
Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...

Vermischtes

Strukturen in Deutschland zum Umgang mit Ebola und Co

Dienstag, 21. Juli 2015

Berlin – Das Robert Koch-Institut (RKI) sieht das deutsche Gesundheitswesen grundsätzlich gut gerüstet für den Umgang mit seltenen hochkontagiösen Krankheiten.

„In der Fläche jedoch besteht bei Arztpraxen und Kliniken eine deutliche Unsicherheit im Umgang mit hochkontagiös lebensbedrohlich Erkrankten“, schreiben René Gottschalk, Leiter des Gesundheitsamtes von Frankfurt am Main, und Christian Herzog, am RKI Leiter der Informationsstelle des Bundes für biologische Gefahren und spezielle Pathogene, im Editorial des Bundesgesundheitsblattes (Juli-Ausgabe). Seltene hochkontagiöse und lebensbedrohliche Krankheiten sind das Schwerpunktthema des Heftes.

Anzeige

Bei Verdacht auf eine gefährliche übertragbare Krankheit ist es primär die Aufgabe des Gesundheitsamtes, die Bevölkerung zu schützen und Maßnahmen zur Verhinderung der Weiterverbreitung der Infektionskrankheit zu veranlassen, berichten die Autoren. Das Gesundheitsamt bezieht situationsabhängig die Landesgesundheitsbehörden, spezia­lisierte Zentren und weitere Experten ein. „Für eine rasche und kompetente Reaktion müssen Gesundheitsämter ausreichend ausgestattet und vernetzt sein“, betont Lothar Wieler, Präsident des RKI.

Verdachts- und Erkrankungsfälle sollten primär in Behandlungszentren mit Sonderisolier­station betreut werden. Bewährt habe sich ein Netzwerk von Kompetenz- und Behand­lungszentren der Länder (Ständiger Arbeitskreis für hochkontagiöse lebensbedrohliche Erkrankungen, STAKOB). Sieben Kompetenzzentren bilden darin die spezielle Expertise im öffentlichen Gesundheitsdienst ab, in sieben Behandlungszentren stehen Sonder­isolierstationen mit trainiertem Personal zur medizinischen Versorgung von Erkrankten zur Verfügung, hinzu kommt ein Trainingszentrum in Würzburg, berichten die Autoren.  © hil/aerzteblatt.de

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

LNS

Nachrichten zum Thema

15. Oktober 2019
Berlin – Gründliches Händewaschen schützt vor Krankheiten – aus diesem Grund hat Bun­des­ge­sund­heits­mi­nis­ter Jens Spahn (CDU) eine bundesweite Kampagne zum richtigen Waschen der Hände gestartet.
Spahn startet Kampagne für gründliches Händewaschen
15. Oktober 2019
München – Die Zecken in Bayern haben in diesem Jahr bislang weniger Fälle von Frühsommer-Meningoenzephalitis (FSME) übertragen als noch im Vorjahr. Wie das bayerische Ge­sund­heits­mi­nis­terium mitteilte,
Weniger Fälle von Frühsommer-Meningoenzephalitis in Bayern
10. Oktober 2019
Berlin – Forschende der Charité – Universitätsmedizin Berlin haben einen körpereigenen Abwehrmechanismus entdeckt, mit dem die Haut Bakterien aktiv abtötet. Dabei spielen Mastzellen und der Botenstoff
Mastzellen an der Abwehr von Krankheitserregern beteiligt
17. September 2019
Moskau – Bei einer Explosion und einem anschließenden Brand ist ein russisches Labor für Biowaffen beschädigt worden. Es bestehe jedoch keine Gefahr durch das Unglück in der Anlage in Sibirien, in der
Explosion in Biowaffenlabor in Russland
12. September 2019
London – Die Einführung von Maßnahmen zur Infektionskontrolle hat auf Intensivstationen in England, Wales und Nordirland innerhalb weniger Jahre zu einem Rückgang von positiven Blutkulturen um fast 80
England: Deutlicher Rückgang von Blutstrominfektionen auf Intensivstationen
4. September 2019
Bukavu/ Goma – Bundesaußenminister Heiko Maas (SPD) will weitere Hilfe für den Kampf gegen die Ebolaepidemie im Kongo prüfen. „Wir können der Ausbreitung des Virus nicht weiter tatenlos zusehen“,
Maas prüft weitere Hilfe für den Kongo im Kampf gegen Ebola
3. September 2019
Atlanta – Verliert die Mumpsimpfung allmählich ihre Wirkung? In den USA ist es in den vergangenen Jahren an Hochschulen immer wieder zu Ausbrüchen gekommen, in denen auch geimpfte Studierende
LNS

Fachgebiet

Anzeige

Weitere...

Aktuelle Kommentare

Archiv

NEWSLETTER