NewsÄrzteschaftNeues Qualitäts­zirkel-Modul zur Barrierefreiheit von Praxen
Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...

Ärzteschaft

Neues Qualitäts­zirkel-Modul zur Barrierefreiheit von Praxen

Mittwoch, 29. Juli 2015

Berlin – Ein neues Qualitätszirkel-Modul „Barrieren identifizieren – auf dem Weg zur barrierearmen Praxis“ hat die Kassenärztliche Bundesvereinigung (KBV) fertiggestellt. Qualitätszirkel können mit dem Modul eine einzelne Sitzung gestalten, das Material eignet sich aber auch für mehrere Treffen.

Ziel des Moduls ist, Qualitätszirkel-Teilnehmer für das Thema zu sensibilisieren, mittels einer Checkliste Barrieren in der eigenen Praxis zu erkennen und Ideen für ihre Beseitigung zu entwickeln. „Dabei geht es ausdrücklich nicht um große Umbau­maßnahmen“, hieß es aus der KBV.

Zum Beispiel könnten schon große und kontrastreiche Beschriftungen in der Praxis Menschen mit eingeschränktem Sehvermögen den Aufenthalt erleichtern. Eine Schulung der Praxismitarbeiter, möglichst langsam, deutlich und in einfachen Sätzen zu sprechen, könne für Patienten mit geringen Deutschkenntnissen, Personen mit eingeschränkter Auffassungsgabe und solchen mit Schwerhörigkeit oder Taubheit die Kommunikation vereinfachen.

Anzeige

Das QZ-Modul enthält neben einer Checkliste für die Begehung der eigenen Praxis­räume auch die Möglichkeit, im Rahmen eines Rollenspiels zu simulieren, auf welche Barrieren Patienten treffen. Zentraler Bestandteil der Sitzung sei die gemeinsame Entwicklung von Ideen, wie Barrieren reduziert oder abgebaut werden könnten, informiert die KBV. Interessierte können das Modul über die E-Mail tklein-reick@kbv.de bestellen.  © hil/aerzteblatt.de

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

LNS

Nachrichten zum Thema

29. November 2018
Düsseldorf – Der Wechsel in den Ruhestand ist für viele Ärzte offenbar eine schwierige Phase. Das zeigt eine Umfrage im Auftrag der Deutschen Apotheker- und Ärztebank (Apobank). Befragt wurden 50
Fast jeder zweite Arzt will nach Praxisabgabe in Teilzeit weiterarbeiten
24. Mai 2018
Brüssel – Die Europäer sollen die Hoheit über ihre Daten zurückgewinnen. Nach jahrelangen Verhandlungen treten morgen die neuen EU-Datenschutzregeln mit der Datenschutzgrundverordnung (EU-DSGVO) in
Höhere Strafen und Auskunftspflicht: Was der EU-Datenschutz Arztpraxen bringt
4. Mai 2018
Berlin – Das Aktionsbündnis Patientensicherheit (APS), die Plattform Patientensicherheit Österreich und die Stiftung Patientensicherheit Schweiz haben heute zwei neue Empfehlungen zum Thema
APS stellt neue Checkliste zur Nutzung von Gesundheits-Apps vor
25. April 2018
Berlin – Die Vertragsärzte in Deutschland bewerten ihre augenblickliche wirtschaftliche Situation im Augenblick positiv. 72 Prozent schätzen diese als „gut“ oder „sehr gut“ ein, wie das
Fachgruppen bewerten wirtschaftliche Situation sehr unterschiedlich
20. April 2018
Magdeburg – Die Ärztekammer Sachsen-Anhalt (ÄKSA) warnt Ärzte vor dubiosen Branchenbuchverlagen, die versuchen mit Formularfallen Geld zu machen. Ärzte und deren Mitarbeiter sollten Formulare von
Ärztekammer Sachsen-Anhalt warnt Ärzte vor Branchenbuch-Abzocke
5. April 2018
Berlin – Bei der Schlichtungsstelle zur Gleichstellung von Behinderten in Bundesbehörden sind im vergangenen Jahr 146 Beschwerden eingegangen. „Der erste Jahresbericht über die Tätigkeiten der
Zahlreiche Anträge wegen mangelnder Barrierefreiheit in Bundesbehörden
1. März 2018
Hamburg – Das Auftreten und die Kompetenz des Praxispersonals sind der wichtigste Marketingfaktor für Arztpraxen. Das berichtet die Stiftung Gesundheit in Hamburg auf der Basis ihrer Studie „Ärzte im
LNS LNS

Fachgebiet

Anzeige

Weitere...

Aktuelle Kommentare

Archiv

NEWSLETTER