NewsÄrzteschaftNeues Qualitäts­zirkel-Modul zur Barrierefreiheit von Praxen
Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...

Ärzteschaft

Neues Qualitäts­zirkel-Modul zur Barrierefreiheit von Praxen

Mittwoch, 29. Juli 2015

Berlin – Ein neues Qualitätszirkel-Modul „Barrieren identifizieren – auf dem Weg zur barrierearmen Praxis“ hat die Kassenärztliche Bundesvereinigung (KBV) fertiggestellt. Qualitätszirkel können mit dem Modul eine einzelne Sitzung gestalten, das Material eignet sich aber auch für mehrere Treffen.

Ziel des Moduls ist, Qualitätszirkel-Teilnehmer für das Thema zu sensibilisieren, mittels einer Checkliste Barrieren in der eigenen Praxis zu erkennen und Ideen für ihre Beseitigung zu entwickeln. „Dabei geht es ausdrücklich nicht um große Umbau­maßnahmen“, hieß es aus der KBV.

Zum Beispiel könnten schon große und kontrastreiche Beschriftungen in der Praxis Menschen mit eingeschränktem Sehvermögen den Aufenthalt erleichtern. Eine Schulung der Praxismitarbeiter, möglichst langsam, deutlich und in einfachen Sätzen zu sprechen, könne für Patienten mit geringen Deutschkenntnissen, Personen mit eingeschränkter Auffassungsgabe und solchen mit Schwerhörigkeit oder Taubheit die Kommunikation vereinfachen.

Anzeige

Das QZ-Modul enthält neben einer Checkliste für die Begehung der eigenen Praxis­räume auch die Möglichkeit, im Rahmen eines Rollenspiels zu simulieren, auf welche Barrieren Patienten treffen. Zentraler Bestandteil der Sitzung sei die gemeinsame Entwicklung von Ideen, wie Barrieren reduziert oder abgebaut werden könnten, informiert die KBV. Interessierte können das Modul über die E-Mail tklein-reick@kbv.de bestellen.  © hil/aerzteblatt.de

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

LNS

Nachrichten zum Thema

19. Oktober 2020
Berlin – Das Coronavirus SARS-COV-2 verlangt Arztpraxen eine Pandemieplanung ab. Einen Leitfaden dafür Ärzte hat nun das Kompetenzzentrum Hygiene und Medizinprodukte (CoC) der Kassenärztlichen
Arztpraxen erhalten Hilfestellung bei Pandemieplanung
18. September 2020
München – Neue digitale Technologien kommen im Gesundheitswesen nur langsam zum Einsatz, obwohl 86 Prozent des medizinischen Personals großes Potenzial in ihnen sehen. Das ergab eine Befragung des
Bürokratische Hürden laut Umfrage größtes Hemmnis für Digitalisierung im Gesundheitswesen
11. September 2020
Berlin – Seit Ausbruch des Coronavirus haben niedergelassene Ärzte deutlich mehr Zeit in bürokratische Aufgaben als in die Behandlung von COVID-19-Patienten investiert. Das geht aus einer aktuellen
Pandemiebekämpfung kostet Ärzte 25 Stunden pro Woche
2. September 2020
Hannover – Die Kassenärztliche Vereinigung (KV) und die Ärztekammer in Niedersachsen (LÄK) habe ihre Arztauskunft um detaillierte Angaben zur Barrierefreiheit von Praxen erweitert. Die Nutzer können
Arztauskunft in Niedersachsen informiert über Barrierefreiheit
1. September 2020
Berlin – Die Ge­sund­heits­mi­nis­ter der Bundesländer sehen angesichts der Coronapandemie einen umfassenden Verbesserungsbedarf im Gesundheitswesen. Dazu gehört die Organisation von Arztpraxen, die
Länder erarbeiten Forderungen für Gesundheitspolitik in Pandemiezeiten
28. August 2020
Berlin – Die Kassenärztliche Bundesvereinigung (KBV) hat einen neuen Kurs in der Digitalisierungspolitik angemahnt. „Wir haben ein Grundproblem bei der Ausstattung der Tele­ma­tik­infra­struk­tur (TI) oder
Digitalisierung: Mehr Frust als Lust in den Praxen
20. August 2020
Berlin – Die verschiedenen Abläufe und Abrechnungswege bei den Coronatests bedeuten für die Praxen in Deutschland einen erheblichen bürokratischen Aufwand. Die Kassenärztliche Bundesvereinigung (KBV)
LNS LNS

Fachgebiet

Stellenangebote

    Anzeige

    Weitere...

    Aktuelle Kommentare

    Archiv

    NEWSLETTER